deltawerk
Deltawerk ist Amsterdams neues Techno-Dreamteam, dass schon mal vorab. Pascal Verstappen, aktiv unter dem Alias Applescal und Hessel Stuut, Teil des Projekts Polynation sind Labelkollegen, debütieren hier gemeinsam unter dem Namen Deltawerk und liefern hier neun Kracher ab. Schon der Einstieg, „Sample“, ist ein wahrer Genuss. Ein über elfminütiger Trip mit trancig-treibenden Oldschool-Noten, mit Druck und Abwechslung dem Sonnenuntergang entgegen. „Passages“ rollt sich durch die Nacht, lässt die Synthies aufblitzen und stampft stoisch weit weit nach vorne. „Stemmen“ läuft wie ein Uhrwerk – elegant und mit choraler Unterstützung. „Corridor“ lässt die alten Mauern erzittern und punktet mit einem gnadenlosen Break, während „Midstate“ seine monströsen Tech-Wellen über den Horizont schickt. „Mareokey“ befindet sich im leicht hypnotischen Schwebezustand, während „Kyte“ im erdnahen Orbit seine technoiden Strahlen aussendet. „Square“ klöppelt sich Vintage-mäßig in die Tiefe des Raumes und „Heart“ schließt dieses feine Package mit einer knapp zehnminütigen Abfahrt ab um dabei diverse Technoklimazonen zu durchqueren. „Passages“ ist ein sehr munteres und abwechslungsreiches Technoalbum, das Duo brilliert mit Spielfreude, Herz und Euphorie. 10/10 Dieter Horny