Kokain im Wert von 40 Millionen EUR beschlagnahmt

Kokain im Wert von 40 Millionen EUR beschlagnahmt

Dass die Mafia in Kalabrien aktiv ist, kennt man aus diversen Spielfilmen und Serien. Heute erreichte uns eine Meldung, die auch aus einer Mafia-Serie stammen könnte: Kokain im Wert von 40 Millionen Euro beschlagnahmt.

Gioia Tauro ist eine italienische Gemeinde in Kalabrien und im Visier der kalabrischen Mafia ‚Ndrangheta. Die dortigen Polizeibeamten kamen innerhalb von zwei Tagen zweimal zum vollen Einsatz. Mehr als 400 Kilogramm Kokain wurden an diesen beiden Tagen beschlagnahmt. Das entspreche einem Straßenverkaufswert von 40 Millionen Euro teilte die italienische Finanzpolizei Guardia di Finanza mit.

Auf einem Schiff mit Gewürz- und Kaffeeladungen aus Südamerika wurden am Samstag 218 Kilogramm Kokain entdeckt. Am darauffolgenden Tag wurden auf einem anderen Schiff 216 Kilogramm gefunden.

Laut Polizeiangaben sei die kalabrische Mafia für den internationalen Drogenhandel und die Einfuhr von Kokain nach Europa verantwortlich. Die Polizei berichtete weiter, dass seit Anfang des Jahres 1.600 Kilogramm Kokain mit einem Straßenverkaufswert von rund 650 Millionen Euro beschlagnahmt worden seien.

Seltsam nur, dass zwei so große Lieferungen zwei Tage hintereinander ins Netz der Polizei gingen. Dass es sich hierbei um zwei Ablenkungsmanöver handelte, vermuten einige italienische Medien.

Das könnte euch auch interessieren:
Dealer-Trio in Köln aufgegriffen