Autor: sven

Dr. Motte – 30 Jahre Loveparade

Niemand in Deutschland steht international so für „Techno made in Germany“ wie Dr. Motte. Wer nicht genau weiß, wer das ist, sollte Wikipedia checken. Uns fehlt an dieser Stelle die Zeit für Nachhilfe, denn es gibt spannende neue Projekte von Dr. Motte, denen wir uns widmen möchten. Friede, Freude, Eierkuchen anno 2019. Vor fast genau 30 Jahren hat etwas begonnen, was später unter dem Begriff Loveparade weltweit Bekanntheit erlangte. Was genau waren damals deine Beweggründe und wie haben sich diese im Laufe der erfolgreichen ersten Jahre verändert? Meine Beweggründe haben sich nie geändert, aber die Umstände und die Entwicklung...

Read More

Boris Brejcha und sein neues Album – erste Auskopplung ist Gravity

Anfang kommenden Jahres erscheint endlich das neue Album von Boris Brejcha – und zwar auf Ultra Music. Bis zum Release des kompletten Albums wird es diverse Auskopplungen geben. Und die erste Single kennen seine Fans bereits aus diversen Sets: „Gravity“. Diese wundervoll-stimmungsvolle Nummer gehört immer zu den Highlights in Boris‘ Sets. Boris Brejcha über die Entstehung von „Gravity“: „Ich erinnere mich noch sehr gut, dass ich zu der Zeit alleine zu Hause war. Das Wetter war ziemlich trist. Es stürmte, regnete und war kalt. Irgendwie wusste ich nicht so wirklich, etwas mit mir anzufangen. Also beschloss ich, in mein...

Read More

Dr. Motte über die Club-Situation in Berlin

Dr. Motte über die Club-Situation in Berlin Wir haben in der Juli-Ausgabe ein ausführliches Interview mit Dr. Motte anlässlich der Anfang Juli startenden Ausstellung „nineties berlin“ – Dr. Mottes Loveparade geführt. Einen kleinen Vorgeschmack auf das komplette Interview findet ihr hier.   FAZEmag: In vielen Berliner Medien wird das Ende der elektronischen Musik-Bewegung proklamiert durch immer neue Auflagen. Wie schätzt du die Lage in Berlin ein und was hat sich in Berlin seit deinem Karriere-Beginn Ende der 1980er Jahre hinsichtlich Club-Kultur verändert? Dr. Motte: Die Clubs und Veranstaltungsräume in Berlin haben keinen Bestandsschutz, generieren aber 1,5 Milliarden Euro Umsatz...

Read More

Berliner Kult-Club Club der Visionaere ist abgebrannt

Was für eine schlimme Nachricht für alle Fans des bekanntes Clubs in Berlin-Treptow Am Flutgraben: Am Samstagmorgen ist im bekannten „Club der Visionaere“ ein Brand ausgebrochen und die Location ist „fast vollständig ausgebrannt“, wie die Feuerwehr mitteilte. Für nicht wenige Berliner und Zugereiste ist der wunderschön gelegene CdV die herausragendste Location in Berlin. Der Club der Visionaere befindet sich direkt am Flutgraben des Landwehrkanals kurz vor der Einmündung in die Spree. Im Gegensatz zu vielen anderen Techno-Clubs in Berlin schließt der Club der Visionaere im Winter komplett, dafür ist die Einrichtung während der Saison täglich und schon ab dem...

Read More

Ricardo Villalobos remixt Tiga und Martinez Brothers

Gute Kunde für alle Fans von Ricardo Villalobos: Ricardo Villalobos remixt Tiga und Martinez Brothers. Nach dem massiven Erfolg der „Blessed EP“ rufen Tiga & The Martinez Brothers die Schwergewichte Ricardo Villalobos und Off-White-Designer Virgil Abloh für die Remixes hinzu. Der Meister des Minimal-Techno Ricardo Villalobos widmet sich „Cleopatra“, während Louis Vuitton Creative Director/Off-White Mastermind Virgil Abloh, einer der 100 einflussreichsten Menschen der Welt laut Time Magazine, „Blessed“ remixt. „Ich spreche für alle bei Turbo, wenn ich sage, dass wir uns freuen und geehrt fühlen, diese beiden Freunde und kreativen Kräfte an Bord zu haben“, sagt Turbo-Labelchef Tiga. „Einige...

Read More