ramiro lopez web feature

Das spanische Label Suara bringt am 28. Juli die neue EP von Ramiro López heraus. Unter dem leckeren Namen „Tuna Ice Cream“ kommen nicht nur Geschmackssadisten auf ihre Kosten, auch Fans des Katzenlabels dürfen sich auf vier härtere TechHouse-Stücke freuen. Wir haben für euch heute schon die Platte exklusiv im Stream und zudem ein kleines Interview mit Ramiro geführt. Dieser hat bereits auf Labels wie SCI + TEC, Bedrock, Cecille, Noir, Defected und Tronic Platten herausgebracht.

Wie kamst du zur elektronischen Musik?
Seit meiner Kindheit hat mich Musik interessiert. Ich habe angefangen Instrumente zu spielen, als ich 16 war, aber wirklich mit dem Produzieren habe ich vor sieben Jahren angefangen. Meine Welt änderte sich komplett. Es kam wie ein Drang, etwas, was ich tun muss, um mich kreativ entfalten zu können.

Wie kamst du zu Suara?
Ich kenne Coyu nun schon eine ganze Weile. Er hat mich immer unterstützt. Er gab mir die Möglichkeit, ein Teil der Katzen-Familie zu werden und nun entwickelt sich Suara zu einem der wichtigsten Labels in meiner Karriere. Ich bin dankbar ein Teil der felinen Truppe zu sein und meine Absicht ist es, noch lange mitzumiauen.

Deine neue EP „Tuna Ice Cream“ auf Suara ist härter als andere Release auf dem Label. Dachtest du dir, dass es an der Zeit ist, etwas stärkeres für das Label zu produzieren? Immerhin ist Suara ja eher bekannt für groovigen Tech House.
Ich denke, dass Suara ist bekannt für die Qualität, egal welcher Stil. Du kannst dir viele verschiedene Stile auf jedem Release anhören, und ich glaube, das dass auch ein Schlüssel für den Erfolg des Imprints ist. Ich bin gerade ziemlich von Techno angetan, daher ist die EP gleichzeitig groovy, funky und funktioniert wunderbar im Club.

Was war einer der bedeutendsten Momente in deiner Karriere?
Um ehrlich zu sein, könnte ich dir nicht nur einen nennen. Ich schätze mich für einen glücklichen Kerl ein. Ich lebe in einer sehr guten Zeit gerade, daher werde ich jeden Moment komplett genießen.

Was steht bei dir in den nächsten Wochen an?
Bezüglich außergewöhnlicher Partys und Auftritte, gehe ich jetzt in eine stark beschäftigte Sommerzeit. Ich spiele auf einigen guten Festivals und Partys im August und werde Suara auf Ibiza an sechs Gigs im Booom! und auf den Prepartys auf einem Boot begleiten.
Das nächste aus meinem Studio wird ein Remix für Moby sein, zusammen mit Coyu, der wird wahrscheinlich am 1. August erscheinen. Ich bin immer noch überwältigt, dass dies passiert. Nicht jeder hat die Möglichkeit solch eine Legende zu remixen.
Eine weitere EP wird mit Arjun auf Monika Kruses Label Terminal M erscheinen. Danach wird noch etwas sehr wichtiges kommen, was ich jetzt nicht weiter verraten möchte.

Das könnte dich auch interessieren:
Die Neuerscheinungen der Woche (KW 30)
Friedrich Liechtenstein führt uns nach Bad Gastein
Digitaria veröffentlichen “Night Falls Again” (Hot Creations)
www.suara-music.com