Großbritannien schult Türsteher und private Sicherheitsleute jetzt in Terrorabwehr

 

Dass es an so mancher Clubtür am Abend öfter mal Probleme gibt, ist kein Geheimnis mehr. Ebenso wenig wie, dass der Job als Türsteher manchmal ganz schön herausfordernd sein kann. Im Netz tauchte jedoch vor Kurzem ein Video auf, dass mehrere gewalttätige Securities vor einem Club in Manchester zeigte, und nun für Konsequenzen sorgt.

Es handelt sich bei der besagten Location um die Factory251 in Manchester. In dem Video auf Twitter ist zu sehen wie gleich mehrere Türsteher in Warnwesten handgreiflich gegenüber zwei Gästen werden und sie niederschlagen. Einer von ihnen ist ein 18-Jähriger Rugby-League-Spieler, der mit einer schweren Kopfverletzung und Hirnblutung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Angehörige beteuern, dass der junge Mann sich stets unauffällig, aufrichtig und sozial verhalten habe, weshalb eine derart große Auseinandersetzung mit den Türstehern für große Verwunderung sorge. Nun ermittelt die Polizei gegen die gewalttätigen Angestellten des Clubs. Bisher werden noch Zeugen gesucht, die den Vorfall gesehen haben könnten. Die Factory Manchester versprach in einem Statement den Beamten volle Unterstützung und verurteilt das Geschehen als entsetzlich.

 

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren:
10 Dinge, die ein Club-Türsteher niemals sagen würde
Berghain-Türsteher Sven Marquardt wurde an Club-Tür abgewiesen
Düsseldorfer Türsteher wird von herausgeworfenem Gast überfahren