Julian Jeweil

Der Franzose eröffnet das neue Jahr mit seinem Debütalbum Transmission auf Beyers Label Drumcode. Elf Tracks werden präsentiert, die sich thematisch allesamt dem Weltraum verschrieben haben – darunter auch drei ruhige und atmosphärische Stücke. Insgesamt ist Transmission jedoch ein Album, das die Nähe der Clubs und Festivals sucht. Dort können sich Tracks wie „Mars“, „Astral“ oder „Futura“ voll entfalten und zahlreiche Raver in ihre Umlaufbahn ziehen. Trotz Jeweils deutlicher Handschrift, die Erinnerungen an einige seiner älteren Stücke auf Popofs Form Music oder Minus wecken, ist Transmission ein typisches Drumcode-Release. Aber vielleicht ist ja genau das eine sehr erfolgsversprechende Kombination. Es scheint zumindest so, als beweise der Franzose nach zahlreichen EPs ein ebenso gutes Händchen bei seinem Albumdebüt. Julian Jeweil ist mit diesem Release auf jeden Fall ready for take off! 10/10 Tina