Photo press Mysteryland _ 3
Bumms! Das ist doch mal eine Pressemeldung, die für ordentlich technoiden Zündstoff sorgt. So großkalibrig war das Line-up des holländischen Festivals wohl noch nie. Nebst unserem Sven Väth (er spielt übrigens Samstag UND Sonntag) ist bei der mittlerweile 26. Ausgabe auch Fatboy „Rockafeller Skank” Slim vertreten. Fatboy Slim – das ist der Mann aus UK, der uns Ende der 90er Jahre zu Hymnen wie „Praise You” und „Right Here Right Now”, und Anfang der 2000er Jahre zu „Star 69” und „Sunset (Bird Of Prey)” feiern ließ. Auch Technoveteran Ilario Alicante erweist sich die Ehre, genau wie Dana Ruh auf dem Cocoon-Floor vorbeischauen wird.

Insgesamt sind mehr als 300 DJs und Acts gebucht, die auf 17 Stages ihren Sound zum Besten geben werden. Und noch nie waren so viele bekannte Namen zu lesen. Vor ein paar Jahren noch stand MysteryLand eher als Synonym für die Underground-Szene, und nur wenige Headliner waren zu sehen. Aber spätestens als das Festival mit mehr als 100.000 Besuchern von einem Tag auf zwei Tage expandierte, wurden immer hochkarätigere Acts eingeladen. Vertreten sind Künstler aus allen Bereichen der elektronischen Tanzmusik. Von Big Room und EDM über Electro House und Progressive Trance bis hin zu Techno, Disco, Minimal und Hardcore.

Wir haben uns mal die Mühe gemacht und geben euch hier einen kleinen Auszug bestätigter Acts.

Floor: Cocoon
Acts: Sven Väth, André Galluzzi, Fabe, Man with no Shadow, Popof, Dana Ruh, Ilario Alicante
Floor: Paradise
Acts: Green Velvet, Loco Dice, Dubfire, Jamie Jones
Floor: Mainstage
Acts: Fatboy Slim, Hardwell, Axwell /\ Ingrosso, Jonas Blue, W&W, Dimitri Vegas & Like Mike, Alesso, Robin Schulz, Netsky
Floor: Q-Dance
Acts: Atmozfears, Headhunterz, Psyko Punkz, Brennan Heart, Cyber, Wildstylez
Floor: Trance Energy
Acts: Cosmic Gate, Aly & Fila, Ferry Corsten, Marco V, Markus Schulz, Paul van Dyk, Rank 1
Floor: Hardwell pres. Revealed
Acts: Hardwell, Blasterjaxx, KSHMR, Dirtcaps
Floor: Sexy by Nature
Acts: Sunnery James & Ryan Marciano, Erick Morillo, Kryder, Wouter S.

Anreisen könnt ihr ab dem 24. August, 11:00 Uhr. Eure Campingkocher spätestens wieder einpacken müsstet ihr dann am Montag, 27. August um 12:00 Uhr. Und MysteryLand ist definitiv eine Reise wert. Die großartige Natur-Location in Haarlemmermeer bei Amsterdam ist eine der schönsten, die wir vom FAZE Magazin bisher gesehen haben.

Tickets für die ganze Wochenendsause inkl. Camping kosten rund 185 EUR. Ihr schlaft im Hotel und wollt nur feiern und nicht campen? Das könnt ihr für knapp 115 EUR gerne machen. Weitere Infos im Web: www.mysteryland.nl

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2018
Mysteryland verkündet die Stage-Partner
Das war Mysteryland 2017