cropped-header-logo-zdl-1200x4001

Als besonders glücklich ist das Timing der Zug der Liebe-Macher ja nun wirklich nicht zu bewerten. Am Freitag, den 24. Juli jährt sich zum fünften Mal das Unglück der Loveparade in Duisburg und am Samstag, den 25. Juli, werden 14 Wagen unter dem Motto ‚Zug der Liebe‘ durch Berlin fahren.
Die Route beginnt am Bersarin Platz und dann zieht der Demonstrationszug Richtung Prenzlauer Allee und biegt dort links in die Prenzlauer Allee ab, auf Höhe der Alexanderstraße biegt der Zug links ab und folgt der Alexanderstraße. Am Strausberger Platz biegt der Zug an der ersten Ausfahrt des Kreisverkehrs in die Lichtenberger Straße ab, auf Höhe der Holzmarktstraße biegt der Zug links ab und folgt der Holzmarktstraße bis „An der Schillingbrücke“, hier biegt der Zug nach rechts in „An der Schillingbrücke“ab. „An der Schillingbrücke“weiter auf Engeldamm, auf Höhe Köpenicker Straße biegt der Zug nach links in die Köpenicker Straße ab. An der Oberbaumstraße weiter auf Schlesische Straße, auf Höhe des Landwehrkanals weiter auf Puschkinallee. Der erste LautKW bleibt auf Höhe der Eichenstraße stehen. Dort wird dann auch die Abschlusskundgebung abgehalten.

Wir haben die einzelnen Wagen für euch. Die Pressetexte stammen von der aktuellen Zug der Liebe-Homepage, weswegen inhaltliche Beschwerden bitte nicht an uns gerichtet werden.

WAGEN 1
Wagenmacher: OpenAir TO GO | ZUCKERTÜTENTRAUM | THE CLUBMAP
Thema: Armut & Benachteiligung
Verein: Berliner Tiertafel

Open Air to go
Open Air to go is einfach mal das nachhaltigste, sympathischste Open Air Berlins. Das ist hochgestapelt und sicher nicht jedermanns Meinung, aber die haben auch keinen Login zum Texte ändern. Es wird bei OATG immer auf den Müll geachtet, keine Generatoren werden aufs Grün geschleppt, und Jeder, wirklich Jeder ist aktiver Gestalter des Happenings. Dieser Kollektivgedanke setzt sich auch beim Wagen fort. So werden gleich drei Partner diesen Wagen gestalten.

THE CLUBMAP
Die CLUB MAP führt Dich durch das Nachtleben Berlins. Du findest hier die Clubs, Open Airs und Konzerte von Electro, Techno & House bis hin zu Indie Rock & Black Music. Dazu kommt eine tägliche Übersicht an selektierten Partys, sowie ein Überblick der guten Berliner Bars. Wir stellen neue Music Releases vor, und zeigen Dir die wichtigen Festivals, plus Clubinfos zu anderen Städten.

WAGEN 2
Wagenmacher: JAZ Rostock
Thema: Gegen Pegida
Verein: JAZ Rostock

JAZ Rostock
Die Grundidee des JAZ e.V. besteht in der Schaffung von Freiräumen, in denen sich junge Menschen jugendkulturell, sozial und organisatorisch weitgehend unabhängig sowie in eigener Verantwortung, betätigen können. Unser Jugendalternativzentrum bietet die Möglichkeit, sich mit Fragen der Ökologie, lokaler und globaler Ereignisse und alternativer Lebensweise auseinanderzusetzen. Demokratische Entscheidungsfindungen sind in den laufenden Prozess des JAZ e. V. eingebunden. Ziel ist es, eine ständige Eigenreflexion aller Mitglieder und die kritische Auseinandersetzung miteinander zum Zweck einer Prozessentwicklung innerhalb des Trägers zu ermöglichen. Das JAZ e.V. legt besonderen Wert auf die Ehrenamtlichkeit, um jungen Menschen auf dem Weg Ihrer Persönlichkeitsentwicklung Möglichkeiten der Eigenverantwortung und Selbstgestaltung nahe zu bringen. Es entspricht unserem Selbstverständnis, uns gegen Rechtsextremismus, Rassismus, Faschismus sowie sexistisches Gedankengut zu positionieren. Dazu wird eine intensive Zusammenarbeit mit anderen Trägern / Initiativen in der Stadt und darüber hinaus gesucht.

WAGEN 3
Wagenmacher: Zurück zu den Wurzeln
Thema: Nachhaltige Stadtentwicklung
Verein: Gleisbeet e.V.

Zurück zu den Wurzeln
Die Jungs von Zurück zu den Wurzeln sind ernsthafte Verfechter von Free Open Airs in Berlin und haben seit 2014 ein sozialverträgliches Festival geschaffen, dass niemanden durch einen hohen Eintrittspreis ausschließt. Der kommerzielle Gedanke ist beim Wurzelfestival nicht willkommen.

WAGEN 4
Wagenmacher: GUN POWDR
Thema: Armut & Benachteiligung
Verein: Gangway e.V.

GUN POWDR
Gun PWDR ist Label und Booking Agentur in einem und repräsentiert in erster Linie das Musikgenre G-House / Nu-Disco. Außerdem bietet das Label mit ihrer gleichnamigen Partyreihe eine Plattform für DJs und Publikum von G-House, über Bass-House bis Techno.

WAGEN 5
Wagenmacher: Draußen ists schöner
Thema: Jugendförderung & Schutz
Verein: Straßenkinder e.V.

Draußen ists schöner
Das Team um die Draußen ist`s schöner Reihe ist seit 2011 bekannt für liebevoll organisierte Open Airs an der Jannowitzbrücke und im Jugenddorf am Müggelsee. An 4 Sonntagen im Jahr findet man hier eine überwältigende Hintertür um den Alltag zu verlassen. Das Gespann liefert eine außergewöhnliche undabwechslungsreiche Kombination aus spitzen Künstlern, Dekoration und Naturverbundenheit. Bei Eis und Schnee lädt das Kollektiv zu einem Besuch in sein ansehnlichesWinterquartier ein. Die gleichnamige Indoor-Veranstaltungsreihe verspricht das Gefühl der Draußen ist`s schöner Open Airs und ist im Winter regelmäßig in diversen Berliner Clubs geplant. Seit 2014 veröffentlicht das Team auf demhauseigenen Label „Dis-Music“. Auf der Fahne steht Toleranz, Freiheit, Liebe, Vielfalt, Qualität und Abwechslung vom Alltag. Dieser rote Faden wird sich auch auf dem „Draußen ist`s schöner“ Wagen widerspiegeln.

technotürkenlogo

WAGEN 6
Wagenmacher: Techno Türken e.V
Thema: Homophobie & Ausgrenzung
Verein: Schwuz e.V.

Techno Türken e.V
Der Techno Türken e.V., ist ein neu gegründeter Verein und verstehen sich als Künstler, Klangdesigner und kulturelle Übersetzungsvirtuosen. Die elektronische Musik ist ihre Leidenschaft – sie verstehen, fühlen, nutzen und leben die elektronische Musik als ein globales Sprachrohr. Dabei möchten sie alle, die sie erreichen können, „wachmixen“ und zeigen, dass eine neue Generation von Migranten am Start ist. Eine Generation, die selbstbewusst ist, global denkt und stets auch lokal aufmischt, die vom Dönerteller auf den Plattenteller gewechselt hat, und nun ordentlich an den Reglern dreht. Der Verein fördert das Miteinander, den interkulturellen Austausch und die Toleranz gegenüber alternativen und andersartigen Kulturen und Lebensweisen mittels Kunst und Kultur, insbesondere eben mittels elektronischer Musik.

WAGEN 7
Wagenmacher: Insomnia
Thema: Ausgrenzung & Diskriminierung
Verein: Terres des Femmes

Insomnia
Das INSOMNIA ist der hedonistische Hotspot, wo sich Partypeople, Freaks, Abenteuerlustige, Paradiesvögel, Nachtgestalten, Reisende und Kreative zum Tanz auf dem Vulkan treffen. Seit vielen Jahren fest etabliert in der bunten Clubszene der Hauptstadt, öffnen sich hier an jedem Wochenende die Pforten für Fremde und Freunde, die mehr suchen als nur eine gewöhnliche Tanz – Party. Da wir einen sehr freiheitlichen Raum genießen und bei uns im Club alternative Liebes & Beziehungsentwürfe und extravagante Sexualität ausgelebt werden können, ist es uns eine Herzensangelegenheit, die zu unterstützen, die nicht so frei leben können.

WAGEN 8
Wagenmacher: WummART Festival
Thema: Gentrifizierung – Leben statt Hauptstadtwahn
Verein: Berlin21

WummART Festival
WUMM‘ART ist das 2016 debütierende Festival welches Kunst & Musik in Einklang bringt. WUMM‘ART ist einZusammenschluss von jungen Talenten und alten, erfahrenen Veteranen aus dem Musik- und Eventgeschäft. WUMM‘ART rückt den Focus auf den Act und die Musik. Das Festival soll Bühne für moderne Kunst und elektronische Musik sein.

WAGEN 9
Wagenmacher: UCP Berlin
Thema: Kulturorientierte Senatspolitik
Verein: C3S

UCP Berlin
Indepth Sounds ist ein brandneues Label aus Berlin, es wurde von KempStarr und Charly Rabens gegründet, die schon als UCP Berlin seit einiger Zeit Songs produzieren. Zusammen mit Don Brazo und Freunden werden sie als Wagenbetreiber am Zug der Liebe teilnehmen.

WAGEN 10
Wagenmacher: Krachtigall | Irrlichterliebe
Thema: Flüchtlinge & Migration
Verein:

Krachtigall

Die transgalaktische Krachtigall trifft sich irgendwo zwischen Partys organisieren, Deko basteln, Musik machen, BeVoKü kochen, Strei(k/t)en, miteinander, Technikpool aufbauen, Demo planen, Hedonismus preisen, Siebdrucken und noch ganz viel tollen anderen Kram auf den die Krachtigall Lust hat. Zumeist ist eines ihrer Nester in Berlin.

Irrlichterliebe
Die Irrlichter sind ein lebendiges Kollektiv aus Veranstaltern, Netzwerkern, Künstlern und Träumern. Uns verbindet die Liebe zur Musik und die Liebe zu unserer Tätigkeit. Wir verwirklichen unsere Vorstellungen von Kultur und Zusammenleben über Veranstaltungsprojekte unter dem Label „Irrlichterliebe“. Die Motivation für unsere Projekte entspringt ausschließlich aus einer Mischung aus Selbstverwirklichungsdrang und Perfektionismus.

WAGEN 11
Wagenmacher: Grossstadtvögel | Beate Uwe
Thema:
Verein:

Großstadtvögel
Das Berliner Label hat sich auf Techhouse und Deephouse spezialisiert. Wir konzentrieren uns jedoch nicht nur auf klassische Sounds, auch Neues und Experimentelles ist willkommen und wird von uns unterstützt. Überwiegend sind es junge und talentierte DJs, die sich mit sehr viel Herz und Leidenschaft der Musik widmen. Dabei schauen wir nicht nur auf die Region Berlin, sondern richten unseren Blick auch weit über die Grenzen Deutschlands. Der Fokus liegt hier nicht nur auf qualitativ guten Releases, sondern auch auf unserer Podcastreihe. Diese ist gespickt mit teilweise bekannten aber auch unbekannten Künstlern; eine Balance, die uns wichtig ist und zu unserer Philosophie gehört.

Beate Uwe
Das Tanzlokal Beate Uwe ist eine Begegnungsstätte für Musikliebhaber aller Genres: Egal ob Elektro, House, Jazz, Afrofunk, Bollywood oder Orient Vibes. All Musicians, All Genders, All Colours welcome! Mit Lesungen, Austellungen und Konzerten bietet das Beate Uwe eine Plattform um sich über soziale Themen auszutauschen und zu engagieren. Eine Herzensangelegenheit ist die Unterstützung von Musikerinnen und female Dj’s. Projekte zur musikalischen Förderung von Kindern und Jugendlichen sind für die Zukunft fest eingeplant. Denn: Musik verbindet!

birgitbier

WAGEN 12
Wagenmacher: Birgit&Bier
Thema: Erhalt von Grünflächen
Verein: Freunde des Mauerparks e.V.

Birgit&Bier
Etwas versteckt und dennoch mitten im Getümmel der Kreuzberger Clublandschaft. Dem Schleusenufer ganz nah…auf kühlem Beton, mit reichlich warmem Holz und viel hochgewachsenem Grün. Das ist das Birgit & Bier – der Club unter den Biergärten. Es ist die Oase, in der man nach Feierabend strandet, um bei frisch Gezapftem und leckerem Essen den Abend gemütlich ausklingen zu lassen. Es ist der Spielplatz, auf den man geht, wenn man Lust auf ‚ne Runde Tischtennis, Musik und ‚nen Drink hat. Es ist der Ort, zu dem man kommt, wenn man Musik draußen LIVE lauschen und drinnen zu verschiedensten DJs abhüppeln möchte.

WAGEN 13
Wagenmacher: Hangartechno | Pokketmixer
Thema: TTIP
Verein: Stopp TTIP

Hangar Techno
HangarTechno ist ein Kollektiv aus musikbegeisterten und rastlosen Ideenmonstern, die sich 2012 zusammenschlossen und 2015 zu einer Familie gewachsen sind. Groß geworden im Hangar49 und gereift auf Free OpenAirs in der Natur, haben wir uns inzwischen in die Clubs von Berlin ausgedehnt. Dabei liegt unser Augenmerk weiterhin auf bezahlbaren Techno für alle Liebhaber der elektronischen Musik. Wir möchten gemeinsam eine Plattform für talentierte Technoacts und andere Künstler sein. Unseren DJ´s und Technogenießern Raum zur Selbstverwirklichung zu geben ist uns eine Herzensangelegenheit. Wir freuen uns mit euch auf den Zug der Liebe und darauf unsere Begeisterung für Techno mit euch zu teilen!

Pokketmixer
Die Jungs von Pokketmixer haben schon die Free Open Airs von OPEN AIR to go immer tatkräftig unterstützt, und werden auch bei der Demonstration helfen. Mit seinem Hardware-Debüt „Pokketmixer“ hat das junge Start-up-Unternehmen „Pokket“ einen ebenso kleinen wie nützlichen Zweikanal-Mischer auf den Markt gebracht, der für Open Airs geradezu ideal ist.

WAGEN 14
Wagenmacher: Sisyphos
Thema:
Verein:

Es gibt noch keinen Text zum Sisyphos, aber der Club an der Hauptstr. in Lichtenberg ist weit über die Grenzen Berlins bekannt und zählt zu den HotSpots der Hauptstadt. Auf bis zu fünf Floors tummeln sich hier die, die Einlass finden, was nicht immer so leicht ist.

 

Wir sind in jedem Fall gespannt, was am Samstag in Berlin passieren wird.

Das könnte euch auch interessieren:
MDMA in Australien im Supermarkt zu kaufen
Gibt es eine neue Parade in Berlin?
Sven Väth über die Loveparade
Loveparade – das sind die Schuldigen