Perc-The-Power-The-Glory-11.21.2013


Nachdem Perc 2011 mit seinem Debüt „Wicker & Steel“ sämtliche Kritiker überzeugte und die britische Zeitung The Guardian sein Album zum „Soundtrack unser Zeit“ ernannte, ist der in London beheimatete Musiker in aller Munde. Die neue Scheibe „The Power & The Glory“ fängt den klassischen Perc-Sound wieder ein und wird als noch energetischer beschrieben. Dabei traut sich Perc musikalisch zu experimentieren und auch in fremde Gefilde fernab des Techno abzugleiten.

„The Power & The Glory“ erscheint am 17. Februar auf Percs eigenem Label Perc Trax.

Tracklist:
1. Rotting Sound
2. Speek
3. Lurch
4. Galloper
5. David & George
6. Horse Gum
7. Dumpster
8. Bleeding Colours
9. Take Your Body Off
10. A Living End

www.perctrax.bandcamp.com

Das könnte dich auch interessieren:
WhoMadeWho wecken euch am Montag mit ihrer neuen Single “The Morning”
Oliver Koletzki präsentiert die erste Labelcompilation von Light My Fire