Pan-Pot
Pan-Pot stehen mit ihrem Sound für eine neue Herangehensweise an elektronische Musik. Mit ihren treibenden, aber auch emotionalen TechHouse-Sets, haben sich Tassilo Ippenberger und Thomas Benedix einen weltweiten Ruf gemacht. Der prall gefüllte Tourkalender beherbergt so manch ein Event der Spitzenklasse, für die deutsche Festivalsaison steht das SonneMondSterne wieder ganz weit oben. Neben ihrem Auftritt in Saalburg, steuern die beiden auch einen Teil der diesjährigen Festivalcompilation hinzu.


Das Sonnemondsterne ist eines der bekanntesten deutschen Festivals. Was verbindet ihr mit dem Event?
Thomas: Das SMS kennt man, man ist praktisch damit aufgewachsen und früher habe ich mir das LineUp angesehen und mir gewünscht, mal dort auflegen zu dürfen.
Tassilo: Auf jeden Fall ein Festival mit Tradition, was bei den vielen neuen Festivals, die gerade neu entstehen und vielleicht in ein paar Jahren wieder weg sind, sehr sympathisch ist.

Könnt ihr euch an einen besonderen Auftritt / Moment bei der SMS erinnern?
Tassilo: Wir haben noch nicht so oft dort gespielt, eigentlich das erste Mal erst letztes Jahr auf dem Watergate Floor, und das war super, auch wenn es ein bisschen geregnet hat.
Thomas: Letztes Jahr sind wir auch selber von Bühne zu Bühne gegangen und haben und die ganzen anderen Acts angesehen, The Prodigy war der Hammer!

Ihr macht auch die diesjährliche SMS-Compilation. Wie kam es dazu?
Tassilo: Sie haben uns gefragt, ob wir das machen wollen. Wir waren selber ganz überrascht und haben natürlich gleich ja gesagt.
Thomas: Das ist eine große Ehre! Die Compilation hat ja schließlich, so wie auch das Festival, schon einen lange Tradition.

War es für euch eine besondere Herausforderung eine Festivalcompilation zu machen?
Thomas: Eine Compilation ist immer eine Herausforderung. Anders als ein normaler Mix oder Podcast ist es eben doch eine CD, die man in der Hand halten kann und etwas besonderes.
Tassilo: Deswegen haben wir uns sehr große Gedanken bei der Trackauswahl gemacht und auch ein besonderen exklusiven Into-Edit für die Compilation gemacht. Mehr dazu könnt ihr auch dann selber anhören.

Wie lange dauerte die Arbeit an der Compilation? Seid ihr mit einem bestimmten Thema oder Ziel herangegangen?
Tassilo: Schwer zu sagen, weil wir uns immer wieder hingesetzt haben und nicht alles an einem Stück erledigen konnten. Alleine die Trackauswahl hat schon ziemlich lange gedauert.
Thomas: Nun ja, wir wollten unsere Lieblingstracks drauf haben, die den Pan-Pot Sound widerspiegeln und auch gut zum Festival passen. Dazu soll es auch Lust auf mehr machen und wir wollen, dass sich die Leute die CD in einem Jahr wieder anhören und dabei tolle Erinnerungen von der SMS zurück kommen.

Letztes Jahr durftet ihr auf dem 10 Jahre Watergate Floor auftreten, wisst ihr schon, wo man dieses Jahr mit euch auf der SMS feiern kann?
Thomas: Ich glaube es ist die Second Stage, was auch immer das heißen mag!
Tassilo: Wir lassen uns überraschen, lustig wird es so oder so!

Das könnte dich auch interessieren:
Pan-Pot & Dirty Doering mixen die neue SonneMondSterne-Compilation
Calvi On The Rocks – Das besondere Festival
Miguel Migs und Atjazz mixen den Southport Weekender Vol. 10
www.sonnemondsterne.de
www.pan-pot.net