,,Technologie sollte für jeden frei nutzbar sein …“ – Behringer-Gründer antwortet auf Kritik

    Der vergangene Monat war ein ziemlich turbulenter für das Technik-Unternehmen Behringer. In einem kürzlich erschienenen und inzwischen gelöschten Beitrag auf der Website Gearslutz, die sich mit Audio-Equipment beschäftigt, führte der Firmengründer Uli Behringer eine öffentliche Debatte mit dem Devil-Fish-Gründer, dem Co-Klonisten und Klon-Maestro Robin Whittle. Zum Hintergrund des Streits: Behringer hatte geplant, eine neue TD-3 mit den Devil-Fish-Funktionen entwerfen und fragte den Firmen-Gründer Robin Whittle an. Gemeinsam wollte Behringer eine TD-3 entwickeln. Anfangs begrüßte Whittle auch die Idee und schien nicht abgeneigt von der Zusammenarbeit. Doch gingen die Vorstellung der geplanten Zusammenarbeit völlig auseinander. So entstand eine...

Read More

SUPERBOOTH20 – alle Infos & Ticketverlosung

Die seit 2016 als eigenständiges Event stattfindende SUPERBOOTH, versteht sich als Fachmesse und zugleich als Kulturfestival für weltweit Interessierte der elektronischen Musik. Gästen und Fachbesuchern wird neben unzähligen, renommierten Herstellern analoger und digitaler Produkte auch ein reichhaltiges Programm an Konzerten und Workshops geboten. Stattfinden wird sie dieses Jahr vom 23. bis 25. April 2020 mit allen Veranstaltungen im FEZ in Berlin. Mehr Infos und wie ihr zwei Tickets gewinnen könnt: Gesprächskonzerte werden dieses Jahr täglich von 14:00 – 19:00 Uhr im Auditorium und Cinema stattfinden. Verschiedene Workshops, Installationen, Präsentationen und Talks täglich ab 10:00 Uhr an verschiedenen Locations. Konzerte...

Read More

Ein eigenes Homestudio einrichten – die wichtigste Ausstattung

Viele Musiknerds kennen das Gefühl: Irgendwann, nach jahrelangem Konsum einer Musikrichtung, entsteht plötzlich der Wunsch, selbst auch einmal Hand anzulegen und etwas Eigenes zu produzieren. Schließlich kennt man sich inzwischen so gut aus, dass man Qualität von Billigproduktion unterscheiden kann und ein Gehör für Feinheiten und Details hat. Gerade in der elektronischen Musik lässt sich dieser Wunsch heute tatsächlich recht unkompliziert umsetzen. Denn während früher Musikproduktionen jeglicher Art vor allem Profimusikern oder gar großen Plattenfirmen vorbehalten waren, kann heute im Grunde jeder, der einen PC besitzt, selbst Musik machen. Bei elektronischer Musik verhält sich dies besonders einfach. Wie sich...

Read More

Sennheiser veröffentlicht neue Version des HD-25 Light

Am Sennheiser HD-25 kommen nicht all zu viele Kopfhörer vorbei. Er gilt unter DJs und Produzenten sowie Studio- und Bühnentechnikern als absolutes Präferenz-Produkt – und zwar seit mehr als 30 Jahren. Nun hat Sennheiser eine neue Version des HD-25 angekündigt – den HD-25 Light. Kommt euch irgendwie bekannt vor? Uns auch, denn bereits 2016 kam eine Light-Version auf den Markt, dessen Preis-Leistungs-Verhältnis allerdings kritisiert wurde. Technik und Verarbeitung hinkten dem Original hinterher und das obwohl die 2016er-Light-Version nur 20 Euro unter dem „großen Bruder“ lag. Doch Sennheiser hat offenbar dazu gelernt und den HD-25 erneut „unters Messer“ gelegt. Und...

Read More

Serato Studio: Update & als Retail-Version verfügbar!

Serato hat seiner Software Serato Studio ein Update auf Version 1.4 verpasst. Neben dem bereits vorhandenen Abomodell gibt es die Vollversion nun auch käuflich für 236,81 EUR (UVP). In diesem Package gibt es neben der Vollversion auch eine umfangreiche Library an Drumkits, Instrumenten und Samples sowie einen kostenlosen Zugang zu allen Serato Soundpacks. „Seit dem Start von Studio in diesem Jahr haben wir unzählige großartige Rückmeldungen von unserer Community erhalten – die Community liebt das Produkt. Aber eine Anfrage, die immer wieder auftaucht, ist die Option, Studio direkt zu kaufen. Mit dieser Version haben wir genau das getan,“ sagt...

Read More

Kabelloser Standalone-DJ-Player: Denon kündigt DJ Prime Go und DJ Prime 2 an

Erst vor kurzem hat Denon DJ zwei neue Player (den SC6000 Prime und den SC6000M Prime) und einen neuen Mixer (X1850 Prime) präsentiert. Doch damit war es offenbar nicht genug, denn jetzt kommen mit dem DJ Prime Go und dem DJ Prime 2 zwei weitere Geräte auf den Markt, die die Prime-Reihe komplettieren sollen. Besonders ins Auge sticht dabei der Prime Go. Die tragbare Zweikanal-Station ist nämlich kabellos und läuft via Akku, der bis zu vier Stunden halten soll. Sowas gab es vorher wohl auch noch nicht. Ansonsten verfügt der Prime Go über ein integriertes 7″-Touchdisplay, zwei Decks, vier Performance...

Read More

Neuauflage: Korg bringt den legendären ARP-2600-Synthesizer raus

Sein Einfluss auf die Musikgeschichte ist unvergleichbar. Mit ihm wurde die unverkennbare Stimme von R2-D2 aus Star Wars erzeugt. Wir sprechen natürlich vom legendären ARP 2600-Synthesizer, der nun in Form einer limitierten Neuauflage sein Comeback feiert. Sowohl in optischer als auch in technischer Hinsicht lässt er dabei keine Features des Originals vermissen und überzeugt zudem durch einige sinnvolle Neuerungen. Aber lest selbst. Da das Original bekanntermaßen aus den 70ern statmmt, war es allerdings unausweichlich, einige Features und Funktionen zu ergänzen. So erhält die Neuauflage etwa einen USB-MIDI-Port, ein MIDI-Trio, XLR-Audioausgänge und eine erweiterte Tastatur mit Aftertouch, zusätzlichem LFO und...

Read More

Denon DJ präsentiert neue Prime-Geräte: SC6000, SC6000M und X1850

Denon DJ präsentiert zwei neue Medienplaner, den SC6000 und den SC6000M, sowie den Mixer X1850. Die zwei Standalone-Player verfügen über ein 10,1-Zoll-Touchscreen, WLAN-Streaming, einen 8,5-Zoll Jogwheel, einen Festplattenschacht für SATA-Laufwerke und Performance Pads. Sie können Recordbox-Bibliotheken importieren Ausführliche Infos findet ihr hier: SC6000 Prime SC6000M Prime X1850 Prime Oder hier: www.denondj.com Verfügbar sind die drei neuen Geräte wohl ab März 2020, die Preise werde wie folgt angegeben: SC6000 Prime: 1485 EUR SC6000M Prime: 1685 EUR X1850 Prime: 1178 EUR     Das könnte dich auch interessieren: Tom Novy testet den Denon DJ VL 12 Prime Plattenspieler Im Test: Denon...

Read More

KORG kündigt Wavestate an – einen revolutionären Digitalsynthesizer

  Mit der Wavestation brachte der japanische Hersteller KORG in den frühen 1990er-Jahren einen einzigartigen Synthesizer auf den Markt, der seines gleichen suchte. Fast drei Dekaden später erscheint mit dem KORG Wavestate ein Digitalsynthesizer, der die Ideen der legendären Wavestation aufgreift und mit unzähligen Modulationsmöglichkeiten, programmierbaren Echtzeitreglern, einer riesigen Auswahl an Samples und vielen weiteren modernen Features ergänzt. In dem kompakten Gehäuse mit 37 Tasten lassen sich die Wavesequenzen (bis zu vier gleichzeitig) mithilfe eines großen Displays und vielen Reglern und Schaltern detailliert bearbeiten. Jede Sequenz kann dabei über individuelle Effekte und Modulationen verfügen. Im Studio (und natürlich auch...

Read More

Pioneer DJ DDJ-XP2 – das doppelte Donnerlottchen

Gerade für DJs, die mit einem Digital Vinyl-System (DVS) arbeiten, tun sich in Kombination mit jeder neuen DJ Software-Generation immer größere Anwendungslöcher auf. Denn anders als bei reinen All-In-One-Controllern lässt sich über Einzelkomponenten (Turntables, Media-Player, Mixer) ein Teil der Software-Features nicht mehr unmittelbar erreichen. Das betrifft vor allem das weite Feld der Performance- und Remix-Funktionen mit seinen zahlreichen Hot Cues, Samples und Beat Loops usw. Genau hier schlägt die große Stunde sogenannter Add On-Controller. Sie machen die bisher nicht (direkt) erreichbaren Kreativfunktionen in Gestalt einer zusätzlichen Hardware zugänglich. Ein Musterbeispiel war der vor zwei Jahren veröffentlichte Pad-Controller DDJ-XP1 von...

Read More

Amazon kündigt AWS DeepComposer an – Tool kreiert eigenständig Tracks

Der Versandriese Amazon dringt weiter in die Tiefen der Musikproduktion vor. Der angekündigte AWS DeepComposer, ein computer-gesteuertes 32-Tasten-Keyboard, produziert Tracks – und zwar (fast) ohne fremde Hilfe. Die Funktionsweise des Tools ist simpel und erstaunlich zugleich: Man füttert das System mit einer Melodie, welches diese dann mithilfe des über die AWS Cloud laufenden DeepComposer zu einem vollwertigen Track verarbeitet. Anschließend wird die Melodie durch verschiedene musikalische Instrumente und Strukturen aus unterschiedlichen Genres (Rock, Jazz, Pop, Klassische Musik etc.) ergänzt. Der DeepComposer verwendet zwei Netzwerke, ein Generator- und ein Diskriminator-Modell, die gegenseitig aufeinander aufbauen. Mit dem SageMaker von Amazon lassen...

Read More

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.