gutaufgelegt
128 Seiten hat Dirk Duske für die neunte Auflage seines Buches „Gut Aufgelegt! Das Lehrbuch für den DJ“ hinzugefügt. Der oftmals als Standardwerk für aspirierende DJs geltende Schmöker umfasst nun auch Kapitel über die GEMA, PA sowie verschiedene Veranstaltungsformate und kommt auf stolze 760 Seiten. Hinzu kommen neue Übungen und Features, wie zum Beispiel die Selektion von Themen. Außerdem wird „Gut Aufgelegt!“ multimedial, auf einer eigens eingerichteten Online-Bibliothek finden Leser Bilder in höheren Auflösungen, ergänzende Links sowie Audio- und Videobeispiele. Diese Bibliothek wird regelmäßig erweitert und aktualisiert. Insgesamt verkaufte sich das Buch über 11.000 Mal und ist jüngst auch in englischer Sprache veröffentlicht worden. Von der Historie der DJ-Kultur über Erläuterungen zum Equipment bis hin zu Tipps für die DJ-Karriere behandelt das Buch jedes Thema, das für angehende und auch erfahrene DJs interessant ist. Neben dem reinen Buch gibt es eine erweiterte Edition mit einer Lehr-DVD.

„Gut aufgelegt! Das Lehrbuch für den DJ“
760 Seiten, Stadtstreicher GmbH, Chemnitz
9. Auflage, vollständ. überarb. (24. August 2015) ISBN-10: 3980930327
www.dirkduske.de

Inhalt:
– die Geschichte der DJ-Kultur
– Tipps zum Kauf bzw. zur Bedienung des DJ-Equipments
– Mixen, Cutten, Scratching und Beat Juggling inklusive Übungen
– Beginn und Ausbau einer erfolgreichen DJ-Karriere
– Events und deren Besonderheiten- GEMA, Steuern, Marketing und Producing
– Adressen von Promotionpools und Labels
– die Geschichte der DJ-Kultur
– Tipps zum Kauf bzw. zur Bedienung des DJ-Equipments
– Mixen, Cutten, Scratching und Beat Juggling inklusive Übungen
– Beginn und Ausbau einer erfolgreichen DJ-Karriere
– Events und deren Besonderheiten
– GEMA, Steuern, Marketing und Producing
– Adressen von Promotionpools und Labels

Das könnte dich auch interessieren:
Was kostet aktuell ein professioneller Club-DJ Multimediaplayer à la Pioneer CDJ-350
„Raven wegen Deutschland“ – jetzt auch als Hörbuch

Ibiza Total – Die Geschichte der Partyinsel
„R is for Roland“ – Bildband über Synthesizer und Rhythmusmaschinen
Schleifen – Zur Geschichte und Ästhetik des Loops