R is for Roland_Cover
Der Intrumente-Hersteller Roland ist wohl jedem Musik(liebhaber) und Produzenten ein Begriff, Gerätekürzel wie 808, 303 oder Jupiter-8 stammen aus dem Hause des japanischen Unternehmens. Es sind vor allem Synthesizer und Rhythmusmaschinen, die ihren Weg in die elektronische Musik gefunden haben und die dadurch maßgeblich geprägt wurde.
Telekom Electronic Beats präsentiert mit „R is for Roland“ nun einen Bildband, der sich diesen Maschinen widmet und neben zahlreichen Abbildungen auch viele Interviews umfasst. Macher des Bildbandes ist Michal Matlak (The Analog Roland Orchestra), der zusammen mit Tabita Hub und Florian Anwander in liebevoller Kleinarbeit, das Material gesammelt und in Buchform gepackt hat.
Veröffentlicht wird „R is for Roland“ am 11. Mai 2015.


„R is for Roland – Selected Roland synthesizers and drum machines from 1973 until 1987“
An illustrated book by Tabita Hub
Written by Michal Matlak and Florian Anwander
Presented by Telekom Electronic Beats
– Hardcover, Rundrücken, Querformat
– 384 Seiten, 1,7 Kilo, Englisch
– Preis Deutschland: 49,90 EUR inkl. Versand // Rest der Welt: 59,90 EUR inkl. Versand

Die Geräte im Buch:
Space Echo RE-201 (1973), System-100 (1975), SH-7 (1978), CR-78 (1978), Jupiter-4 (1978), RS-09 (1979), TR-808 (1981), Jupiter-8 (1981), TB-303 (1982), TR-606 (1982), Juno-6 (1982), SH-101 (1983), Jupiter-6 (1983), MC-202 (1983), JX-3P (1983), TR-909 (1984), Juno-106 (1984), TR-707 & TR-727 (1985), Alpha-Juno 1; Alpha Juno 2 (1985) , TR-505 (1986) & TR-626 (1987)

Alle Interviews (alphabetisch):
Au Revoir Simone (Interview zum Juno-6)
Jeff Mills (Interview zur TR-909)
The Egyptian Lover (Interview zur TR-808)
The Hacker (Interview zur TB-303 und SH-101)
Laurent Garnier (Interview generell zum Thema Vintage Equipment)
Lee „Scratch“ Perry (Interview zum Space Echo RE-201)
Legowelt (Interview zum Jupiter-4)
Mark Ernestus (Basic Channel, Rhythm & Sound) (Space Echo)
Mathew Jonson (Interview zum JX-3P)
Modeselektor (Interview zum Space Echo)
Nightmares On Wax (Interview zur TR-808)
Plastikman (Interview zur TR-909 und TB-303)
Portishead (Interview zum Space Echo und SH-101)

R for Roland_Roland City 2_by Tabita Hub

Das könnte dich auch interessieren:
Der Neue in der Roland AIRA-Familie: MX-1 Mix Performer
“Eden – Lost in Music”: Paris und French House in den 90ern
Die 808 kommt ins Kino!
www.theanalogrolandorchestra.de

R for Roland_Arrangement 2_by Tabita Hub