despacito

Geschmäcker sind bekanntlich ja verschieden. Auf Ibiza wurde ein einziger Track einem DJ zum Verhängnis, weil er einigen Personen im Publikum nicht gefiel. Es handelt sich um den Sommerhit „Despacito“ von Luis Fonsi, ein Track, der bekanntlich die Meinungen spaltet.

Allerdings soll der DJ das spanische Lied zehn Mal im Nachtclub gespielt haben, und nicht auf die Warnung einer vierköpfigen Gruppe reagiert haben. Als „Despacito“ dann wieder lief, handelten die Männer, sprangen hinter das DJ-Pult und griffen den DJ mit Schlägen und Tritten an. Die Securitys des Clubs waren nur schwer in der Lage die Schlägerei zu beenden und riefen die Polizei. Die Beamten nahmen die Vier sofort mit auf das örtliche Revier und verhörten sie.

Berichten zufolge sagte einer der Festgenommenen, dass der Angreifer vom DJ selber provoziert wurde, da er absichtlich immer und immer den Track spielte, um die Besucher zu ärgern. Bei der zehnten Wiederholung hatte es der Gruppe dann gereicht und sie wollten eingreifen. Die Polizisten sind witzigerweise selber keine Fans des spanischen Liedes und sagten, sie könnten die Tat nachvollziehen. Allerdings sei dies trotzdem kein berechtigter Grund, handgreiflich zu werden und Probleme so zu lösen.

Das könnte dich auch interessieren:
Einblicke in das DJ-Leben – laut Neon Magazin
Ibiza-Promoter canceln Gig von US-DJ, weil dieser zu fett sei
THEMENWOCHE VINYL

NACHTRAG
Wir entschuldigen uns – diese Meldung ist nicht wahr!
https://hoax-alert.leadstories.com/3469302-fake-news-nightclub-dj-beaten-up-after-playing-despacito-for-the-tenth-time.html

Daher viel Spaß noch mit dem Song: