roosevelt

Roosevelt ist wieder da. Der 27-jährige Kölner veröffentlichte vor zwei Jahren sein selbst betiteltes Debütalbum und wird nun Ende September den Nachfolger „Young Romance“ auf den Markt bringen. Für die Albumproduktion zog es Marius Lauber, so sein bürgerlicher Name, nach Kalifornien und ließ das neue Werk dort auch von Chris Coady (Beach House, Grizzly Bear, TV On The Radio) abmischen.

Mit seinem Debütalbum schaffte es Roosevelt, der sich auch als DJ und Remixer (Chvrches, Glass Animals, RHYE, Who Made Who, Blossoms, Sinkane) einen Namen gemacht hat, in die deutschen Top 100 und konnte auch Fuß fassen in den USA, Frankreich, UK, Niederlande und Italien.

„Young Romance“ erscheint am 28. September wie sein Vorgänger auf City Slang, die Single „Under The Sun“ ist ab sofort erhältlich. Im Herbst geht er auch auf Tour.

Tracklist:
1. Take Me Back
2. Under The Sun
3. Yr Love
4. Illusions
5. Losing Touch
6. Pangea
7. Lucia
8. Better Days
9. Shadows
10. Last To Know
11. Forgive (feat. Washed Out)
12. Getaway

 

roosevelt_youngromance

 

Roosevelt auf Tour:
22.10.2018 Hamburg – Docks
23.10.2018 Köln – Live Music Hall
24.10.2018 Berlin – Astra
25.10.2018 München – Muffathalle
27.10.2018 AT-Wien – Flex
28.10.2018 CH-Zürich – Mascotte

Das könnte dich auch interessieren:
Review: Roosevelt – Roosevelt (City Slang)
Neue Remixer fürs Roosevelt-Debütalbum
Review: Grandbrothers – Open (City Slang)