Sound Bar Chicago Facebook

Quelle: Sound Bar Chicago – Facebook

 

Vergangene Woche gab es traurige Nachrichten aus der House-City Chicago. Vor einem bekannten Elektro-Club gab es eine Schießerei, die tödlich endete. Nun folgt die Schließung des Nachtclubs durch die Polizei.

Bei dem besagten Vorfall handelt es sich um die Sound Bar Chicago. Der 28-jährige Türsteher, Thurman Bailey, wurde mit einer Schusswaffe so stark verletzt, dass er an den Folgen starb. Ein weiterer Mann im Alter von 58 Jahren, der mit dem Club in Verbindung gebracht werden konnte, wurde ebenfalls stark verwundet, überlebte aber. Einem Statement des Clubs zufolge, ist eine Gruppe bewaffneter Männer Schuld, die bereits mutwillig vor dem Club für Ärger sorgte und nicht rein kam. Der betroffene Türsteher wollte sein Umfeld und andere Gäste schützen und musste dafür traurigerweise sogar sein Leben geben. Alle Angehörigen der Sound Bar sind bestürzt und hoffen nun auf Gerechtigkeit. Der Club wurde noch in der Nacht geschlossen und die Auftritte der angekündigten DJs verschoben.

Nachdem die Ermittlungen weiter andauern, konnte nun ein Zettel der Polizei an der Tür der Location vorgefunden werden. Bis auf Weiteres ist die Sound Bar geschlossen und alle Auftritte werden vorerst abgesagt. Im Netz wurde dazu geschrieben: „Die Polizei sagt, der Club sei eine Bedrohung der öffentlichen Sicherheit, weil die Schießerei des letzten Freitags mit Mitarbeitern und Anhängern verbunden war.“

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren:
Wird künstliche Intelligenz bald auch unsere Musik übernehmen?
Beyond Heaven – Das ultimative Buch über Chicago House
Chicago-Legende Ron Trent remixt Cassy