distillery_pdw
Nach 25 Jahren Distillery wird es nun endlich Zeit für das hauseigene Label, das für die Katalognummer 001 direkt mal einen Knaller bereithält: Auf der Compilation „25 YRS Distillery“ finden sich ausschließlich Artists, die mit der Techno-Institution in enger Verbindung stehen und den Sound des Clubs über die Jahre geprägt haben. Das erste Release („Thursday Noon“ von Napoleon Dynamite) ist der perfekte Einstieg, es geht langsam los und steigert sich über Dub-Techno von Chris Manura, leichtem, verspieltem House von Lars Christian Müller und das hymnische „DamH“ von Filburt. Dann übernehmen Stefanik & Kaden mit „Human“ und ziehen das Tempo etwas an, nur damit Monkey Maffia mit „Monkey Breaks“ für einen deepen, emotionalen Break einleiten kann. Die Reise nimmt mit Joel Mull, Georg Bigalke, Hector Oaks, Matthias Tanzmann und Thomas Stieler immer weiter an Fahrt auf bis Sven Tasnadi einen Groove der Extraklasse mit sehr verschnörkelten Snares aus dem Ärmel zaubert. Sehr schöne Auswahl, die sich eindeutig von der Masse abgrenzt. 10/10 Basti Gies

 

Das könnte dich auch interessieren:
25 Distillery – Leipzigs lebende Legende