please-don't-get-a-job-_-FAQs

Der Präsident von WeTransfer, Damian Bradfield, hat den ehemaligen Soundcloud-Angestellten, die vor kurzem entlassen wurden (173 Mitarbeiter), angeboten, ihnen 10.000 Dollar für innovative Ideen für neue Musik Technologie zu zahlen. Diese Idee kam ihm auf der Tech Open Air Conference in Berlin.

Seiner Rede auf der Konferenz ging ein Interview von Alex Ljung von Soundcloud und MikeButcher von TechCrunch voraus. Es ging natürlich um die finanzielle Situation von Soundcloud. Während dem Interview hatte Bradfield das Heureka-Erlebnis.

„Was wäre, wenn man jedem der Entlassenen 10.000 Dollar anbieten würde, um sie davon abzuhalten, sich einen neuen Job zu suchen?“, schreibt Bradfield. „Um etwas zurückzulassen und etwas neues zu beginnen. Um am Beginn der Zukunft der Musik zu arbeiten, wie immer die auch aussieht.“

Jetzt bietet das Unternehmen WeTransfer, das seit 2014 schwarze Zahlen schreibt, den ehemaligen Soundcloud-Mitarbeitern die Möglichkeit, sich auf neue Ideen anstatt auf die Jobsuche zu konzentrieren. Die Deadline für die Vorschläge ist der 21. August 2017. Es wurde bereits eine E-Mail an alle Ehemaligen geschickt, deren Kontaktdaten auf einem öffentlich zugänglichem Google-Doc zu finden sind.

Hier kann die FAQs zu diesem Thema finden.

Das könnte dich auch interessieren:
Geht Soundcloud das Geld aus
Soundcloud entlässt 40 Prozent seiner Mitarbeiter
WeTransfer kündigt eigenen Streamingservice an
Streaming-Zugriffe fließen nun in die deutschen Album-Charts ein

1-usYb96OHvRvGcE_JsPm6lA

Quelle: www.medium.com