20 Jahre Airbeat One – das Line-up zum großen Jubiläum

Norddeutschlands größtes Festival für elektronische Musik lässt im Juli die Korken knallen. Warum? Weil Airbeat One sein 20. Wiegenfest feiert – und das mit einem Line-up, das sich gewaschen hat. Bevor wir darauf einen Blick werfen, gehen wir in die Gerüchteküche und lassen sie brodeln. Was werden die Veranstlater von Music Eggert wohl dieses Jahr in Sachen Optik aus dem Hut zaubern? Das Zentrum des Festivals – die riesige Mainstage – erstrahlt ja alljährlich in einem landestypischen Design. Mal war es das Capitol aus den Vereinigten Staaten, mal war es das Taj Mahal aus Indien, mal die Kulisse des englischen Königshauses – und 2023? Da lautet das Motto „Edition Home Germany“. Mal abwarten, ob wir eine Art Oktoberfest, die Frankfurter Skyline, den Kölner Dom oder die Hamburger Reeperbahn als visuelles Gesamtkunstwerk vorfinden werden.

Und wenn wir schon gerade beim Thema Mainstage sind: Normalerweise tummeln sich hier vorzugsweise die kommerzielleren Acts. EDM, Trance, Uplifting. Bei Airbeat One ist das durchaus auch so, doch Ausnahmen bestätigen die Regel. Und so bespielen auf dem Flugplatz in Neustadt-Glewe bei Schwerin auch Artists aus dem Underground die gut 50.000 Partypeople. Mit dabei sind: Boris Brejcha, Charlotte de Witte, Fisher, Paul Kalkbrenner, Oliver Heldens, Neelix, Fritz Kalkbrenner. Ansonsten … ja, auch der Mainstream findet bei uns natürlich seine Erwähnung. Live on Stage werden auch sein: Timmy Trumpet, Hardwell, Dimitri Vegas & Like Mike, W&W, Vini Vice, Paul van Dyk, KSHMR, Will Sparks, Scooter.

All eyes on: genau, wir schauen mal auf die unterschiedlichsten Areas und picken mal für euch eine Art „Best of“ an Künstlern raus:

Arena Stage:
Ann Clue, CamelPhat, Deborah de Luca, Enrico Sangiuliano, I Hate Models, Indira Paganotto, Kölsch, LevT, Lilly Palmer, Meduza, Nora en Pure, Skiy, Reinier Zonneveld

Eagle Stage:
Angerfist, Atmozfears, Audiotricz, Brennan Heart, D-Sturb, Dr. Peacock, Frontliner, Headhunterz, Jebroer, Miss K8 b2b Deadly Guns, Noisecontrollers, Paratyraiser b2b Bulletproof, Paul Elstak, Radical Redemption b2b Cryex, Ran-D, Rebelion, Sefa, Wildstylez, Zatox

Terminal Stage:
Bassjackers, Gestört aber GeiL, Harris & Ford, Klangkarussell, Klingande, Le Shuuk, Lexy & K-Paul, Lucas & Steve, Mike Perry, Moguai, VIZE, Younotus

Second Stage:
Ace Ventura, Astrix, Blastoyz, Captain Hook, Coming Soon, Fabio Fusco, Liquid Soul, Phaxe, Tristan, Vegas

Hier aber natürlich noch für euch das Line-up nach dem derzeitigen Stand der Dinge:

Tickets bekommt ihr in den unterschiedlichsten Kategorien. Einfach mal auf der offiziellen Website stöbern.

12.-16.07.2023 // Flugplatz, Neustadt-Glewe

(C) Foto: Julian Huke