Die Baalsaal 011 ist schon die zweite Veröffentlichung des Rumänen auf dem Hamburger Label. „Reeperbahn 25“ heißt der A1 Track und auch die Adresse des Namensgebenden Clubs Baalsaal, der schon seit Jahren für ambitionierte Bookings und ausgelassene Feiereien auf der ehrwürdigen Hamburger Partymeile steht. Kein geringerer als Martin Landsky hat sich den Titeltrack vorgenommen. Der macht was er am besten kann- und zwar ihn auf´s Nötigste reduzieren, etwas Säure hinzufügen und ab dafür! Kumpel Steve Bug hat sicher seine wahre Freude dran und ich wette nicht nur er! Mein Favorit verbirgt sich aber auf A2. „Metrodrama“, der Titeltrack der EP verbreitet defintiv gute Laune und wenn im Break die Chords vor sich hin wabern, weiß man warum Aeromaschine  mitunter auch auf Tensnakes Label Mirau zu finden ist 6 Points / CC