Amazons Alexa macht eigene Party - Nachbarn riefen Polizei

Amazons Alexa macht eigene Party – Nachbarn riefen Polizei


Ist das die Zukunft? Roboter und Sprachsteuerungen halten Einzug in unser Leben. Viele finden es auch praktisch, Siri, Bixby oder eben Alexa zu fragen. Und letztere hat jetzt in Hamburg eine eigene Party gefeiert. Was genau ist Alexa? Die digitale Sprachsteuerung kann wahlweise mit den Worten Alexa, Echo, Amazon oder Computer oder durch Drücken der Aktionstaste auf der Oberseite des Geräts aktiviert werden. Die sieben Mikrofone im Inneren des Amazon Echo und Amazon Echo Dot dienen der Fernfeld-Spracherkennung. Nach Erkennung des eingestellten Aktivierungswortes, im Auslieferungszustand ist das Alexa, hört Amazon Echo jederzeit den Raum aktiv ab und versucht, die gesagten Befehle umzusetzen. Die Einbindung der Geräte erfolgt über das lokale WLAN-Netzwerk und optional per Bluetooth. (danke Wikipedia)

Aber was passiert, wenn Amazon Alexa selbst Musik anstellt, obwohl niemand den Befehl gibt? So geschehen in Hamburg.  Ein Hamburger hat behauptet, sein Amazon-Gerät habe in den frühen Morgenstunden „seine eigene Party“ gefeiert. Und zwar so laut, dass die Polizei gezwungen wurde, in seine Wohnung einzubrechen und die Störung zu beenden. Um 01:50 Uhr spielte Alexa Musik in voller Lautstärke ab, während niemand zu Hause war. Nachbarn echauffierten sich über die Ruhestörung und riefen die Polizei. Als der Bewohner nachts in seine Wohnung zurückkehrte, war sein Tür-Schloss ausgewechselt und nachdem er eine Polizeistation besucht hatte, bekam er einen neuen Schlüssel und eine Rechnung.

Ob sich da jemand in sein System gehackt hat oder einfach Alexa eine Party schmeißen wollte?

Seltsam, aber so steht es geschrieben.