161019_ade_dylan_part1_0065
20.10.2017 • DeLaMar Theater
Amsterdam Dance Event Global View – Marokko
Line-up: Driss Skali, Karim Mrabti, Marjana Jaidi, Ryan Saltzman
www.amsterdam-dance-event.nl
Marokko beherbergt derzeit jährlich 15 Festivals, darunter das Atlas Electronic, Oasis, MOGA, Transahara und Beyond Sahara, die fast ausschließlich der elektronischen Musik gewidmet sind, sowie eine Reihe von Großveranstaltungen mit Weltmusik (Gnaoua), Jazz (Jazzablanca), Pop (Vertigo) und heiliger Musik beim Fes Festival der heiligen Musik der Welt. Des Weiteren hat dieses zukunftsorientierte und liberal gesinnte Land auch eine recht gesunde Clubszene mit Veranstaltungsorten, die sich auf Housemusik (Tamasis), Hip-Hop (555 Marrakesch) und Techno (Pacha Marrakech, Amnesia) spezialisiert haben und im ganzen Land gedeihen. Während des diesjährigen ADEs gibt es eine Konferenz, die sich mit dem nordafrikanischen Land und genau diesen Themen beschäftigt und einen Überblick darüber geben will, worauf man achten sollte. Tickets für die Veranstaltung gibt es auf der Website des Amsterdam Dance Events.


2016_10_22_FelixMeritis_coohn.nl-245

18.10.2017 • DeLaMar Theater
ADE Green
Line-up: Nadya Tolokonnikova, Arcadia Spectacular, Sophie Thomas u. v. a.
Während der „ADE Green“-Konferenz dreht sich alles um Innovationen, die Nachhaltigkeit und den gesellschaftlichen Wandel fördern – nicht nur in der Musik- und Festivalbranche. Mit dieser Konferenz möchte man das Festival-Publikum dazu animieren, sich aus seiner Komfortzone zu bewegen und sich mit den großen Herausforderungen auseinanderzusetzen, denen alle Menschen begegnen. Denn da die Musikgemeinschaft eine globale Reichweite hat und folglich in der Lage ist, ihre kollektive Fantasie und Leidenschaft wie nur wenige andere Branchen zu entfalten, hat sie auch eine Verantwortung. So wollen die Veranstalter in diesem Jahr zeigen, wie Künstler und Denker aus der ganzen Welt diese Aufgaben angehen. Als besonderer Gast konnte Nadya Tolokonnikova der Punk-Band Pussy Riot gewonnen werden. Sie wird über den Geist des Widerstands sprechen und darüber, wie jeder Einzelne eine Revolution beginnen kann. Zu den weiteren Gästen zählen Vertreter von Festivals wie Glastonbury, Roskilde oder Into The Great Wide Open. Tickets bekommt ihr auf der Website des ADEs für 35 EUR.

19.10.2017 • DeLaMar Theater
ADE Tech
ADE Tech ist eine Konferenz, die in diesem Jahr zum ersten Mal stattfinden wird. Da die fortschreitende Technisierung unseres Alltags weder aufgehalten noch rückgängig gemacht werden kann, ist es nötig, sich mit den daraus resultierenden Aufgaben und Problemen auseinanderzusetzen. ADE Tech wird sich deswegen mit einigen der wichtigsten aufkommenden Technologien beschäftigen, und zwar mit einigen der hellsten Köpfe der jetzigen Generation. Zu den bereits bestätigten Themen gehört die „Realisierung des Potenzials der digitalen Realität“, wo ein Blick auf die breiteren Möglichkeiten der Integration von Virtual, Augmented und Mixed Reality in der Musik- und Unterhaltungsindustrie geworfen wird. Wer sich für den technischen Aspekt der Industrie interessiert, kann sich auf der Website des Amsterdam Dance Events ein Ticket für 95 EUR sichern.

307A65205

18.–19.10.2017 • verschiedene Orte
ADE Live
Line-up: Matias Aguayo & The Desdemonas, Fatima Yamaha, Palmbomen II, Dollkraut, Suzanne Kraft, Marie Davidson, Hercules & Love Affair, Red Axes, Anna Of The North, Vessels, Bruxas, Dazion, Sinead Harnett, Harrison Brome, Elderbrook, Nambyar u. v. a.

Das „ADE Live“-Special dreht sich komplett um Live-Sets. Nach einer erfolgreichen ersten Runde im letzten Jahr finden die Veranstaltungen wieder im Melkweg, im Paradiso und in der Sugarfactory statt. Dort dürft ihr euch auf ein abwechslungsreiches Programm aus Electro-Funk, Nu-Disco, melodiösem Deep House und Techno freuen. Mit von der Partie sind so tolle Live-Acts wie Matias Aguayo & The Desdemonas, Palmbomen II, Dollkraut, Suzanne Kraft, Marie Davidson, Hercules & Love Affair, Red Axes oder Anna Of The North. Welcher Act wann und wo spielt, erfahrt ihr auf der Website des Amsterdam Dance Events. Dort habt ihr auch die Möglichkeit, Karten für die einzelnen Shows kaufen: Es gibt noch Tickets für die Shows in der Sugarfactory am Mittwoch (14,05 EUR), im Melkweg am Donnerstag (19,48 EUR) und in der Sugarfactory am Donnerstag (19,48 EUR).

Underworld-press-picture_ADE-keynote_small-1200x720

20.10.2017 • Rijksmuseum
Audio Obscura x Rijksmuseum present: Underworld (Live)

Underworld gehören nicht nur in ihrer Heimat zu den ganz Großen. Sie sind Headliner auf den größten Festivals der Welt, spielen in Underground Technoclubs und Lagerhallen, machen Theaterproduktionen und übernehmen Kunstgallerien, Schuhgeschäfte und japanische Kaufhäuser. In diesem Jahr sprechen die Beiden auf dem ADE über ihre Karriere. Im Anschluss geben sie eine Live-Show im Rijksmuseum. Das Event ist kostenfrei aber die Plätze sind streng limitiert. Vorbestellungen sind möglich für Gruppen von bis zu vier Personen. Hier könnt ihr euch für das Event registrieren.

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2017
10 magische Orte, an denen wir gerne ein Festival feiern würden
Das ultimative Festival-Mainstage Bullshit-Bingo