silq

Anschlag auf das Silq in Düsseldorf


Da scheint wohl jemand neidisch zu sein! Nachdem sich das Silq in der Düsseldorfer Altstadt in den vergangenen Wochen mit Gigs von u.a. DJ Hell, Karotte oder Super Flu einen guten Namen gemacht und die tanzwilligen Düsseldorfer in Scharen angezogen hat – und das auch mittwochs – spielten gestern Kotelett & Zadak in der Mertensgasse. Leider musste der Abend unerwartet früh enden, denn ein bis dato Unbekannter verübte einen Anschlag auf das Silq. Hier das Statement der Macher Andry Nalin und Marcus Wolff.

“Liebe Freunde, anscheinend gibt es jemanden, dem es ein Dorn im Auge ist, was in den letzten Monaten auf der Mertensgasse 4 entstanden ist. Das ging wohl so weit, dass diese Person(en) gestern Nacht einen hinterhältigen Buttersäure-Anschlag auf diese Community, dieses Lebensgefühl, diesen Spirit, die Räumlichkeiten des Silq, Euch und unser Personal verübt haben. Um niemanden zu gefährden, haben wir uns gegen 4.00 entschlossen diese Party abzubrechen. Leider wurde uns allen dadurch ein wundervoller Samstagabend geraubt, aber wir werden uns davon in keiner Weise beeindrucken lassen, sondern arbeiten gerade schon mit Hochdruck daran, unser neues Wohnzimmer bis Mittwoch wieder für Euch hergerichtet zu haben.
Irgendjemand hat Hass – doch wir haben Liebe.
Bis Mittwoch Silq-Family & D-Town Hippies!”

kotelett

Das könnte euch auch interessieren:
Charlotte in Münster schließt trotz erfolgreichem Crowdfunding
DJs reagieren auf die Schließung der Magdalena