schloss5
Das Castello Festival mag es geheimnisvoll. Drei Tage im August (26.–28.) wird in einem Schloss aus dem 19. Jahrhundert elektronisch gefeiert, aber um welches Schloss es sich handelt, das erfährt der Teilnehmer erst am ersten Festivaltag, wenn er per Busshuttle zur Location gebracht wird. Mitten im nirgendwo, umgeben von Natur und in der Nähe einer kleinen Ortschaft verfügt das prachtvolle Gebäude über 5000 qm Fläche, die sich auf vier Stockwerke, 100 Zimmer und 25 (!) Badezimmer verteilt. Natürlich ist nicht nur die Location exquisit, sondern auch das Line-up, das von Marcus Worgull, Alex Niggemann, Marco Resmann und Matthias Meyer angeführt wird.


Mit dem Festivalticket (89 EUR) muss man zusätzlich auch eine Unterkunft mieten, denn entweder wird man im Schloss nächtigen oder in einem alten Fabrikgebäude, das fünf Minuten Fußweg entfernt ist. Es gibt 3-, 4-, 5-, 6- oder 8-Bett-Zimmer plus Schlafsäle mit 20 Betten. Es werden zwei Mahlzeiten am Tag angeboten, auch für Vegetarier wird es eine große Auswahl an Speisen geben.

Das Festival startet Freitag um 16 Uhr und geht bis Sonntag, 18 Uhr. Es wird mehrere Bühnen geben, eine davon wird rund um die Uhr bespielt. Das Schloss ist ungefähr 70 Minuten von Leipzig und 120 Minuten von Berlin entfernt. Die Shuttlebusse starten in Halle an der Saale.

Das Castello Festival bietet ein einzigartiges Konzept an, das einem sicherlich lange in Erinnerung bleiben wird. Die Ticketanzahl ist natürlich sehr limitiert, also zögert nicht lange: www.castello-festival.de

Castello Festival // 26.–28.08.2016
Line-up: Marcus Worgull, Alex Niggemann, Baal, Innellea, Matthias Meyer, Sandrino, Marco Resmann, SevenDoors, Dave DK, Denis Horvat, Soukie & Windish, Madmotormiquel uvm.

win_streifen_schmal

Wir verlosen ein Ticket inkl. Unterkunft! Schickt uns eine E-Mail an win@fazemag.de, Betreff “Castello”. Einsendeschluss ist der 10. Juli 2016, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Das könnte euch auch interessieren:
Festivalkalender 2016
10 Festivals, die ihr im Juni besuchen müsst
Katzensprung Festival – nicht weit von dir! 
Tauron Nowa Muzyka gibt neue Acts bekannt