Der DJ der DJs – so wurde der Detroiter DJ und Produzent Claude Young oft genannt, da er wie kein anderer in der Lage war, Scratches, Juggles und Cuts – also Techniken aus dem HipHop-Turntablism – in seine Techno-Sets zu integrieren und selbst befreundete Mitstreiter wie Jeff Mills als aussehen ließ. Als Folge dessen mixte er 1996 die dritte DJ Kicks (nach CJ Bolland und Carl Craig) und releaste zudem Platten auf Labels wie Djax-Up-Beats, 7th City oder Axis oder remixte Kollegen wie Inner City, Joey Beltram, Sven Väth oder Joris Voorn. Sein musikalischer Lehrmeister und Mentor war Antony „Shake“ Shakir, mit dem er das Label Frictional gründete. Seit einigen Jahren ist es recht still geworden um Young, der 2005 nach Japan zog und mit seiner Ehefrau Yukiko eine Medienagentur betreibt. Zusammen mit dem Japaner Takasi Nakajima gründete er das DJ-Duo Different World, das jetzt voller Stolz eine neue Homepage präsentiert.

Checkt sie mal.

http://www.differentworld.jp/