Bildschirmfoto 2013-12-05 um 18.56.06
Was für eine Rückkehr! Nach zwei (wirklich guten) 12“es auf Mule Musiq präsentiert der junge Südafrikaner seine zweite EP auf dem Berliner Label Innervisions. Dort, wo er vor ca. 1 ½ Jahren mit „A Bright Forest“ eingeschlagen ist. Die „Webaba EP“ ist wieder so ein Donnerschlag. Der Titeltrack marschiert selbstbewusst los, das ist House in Bestform. Deep, treibend, sphärisch, hypnotisch und geheimnisvoll. Dazu die kraftvollen Vocals der inzwischen leider verstorbenen Bushi Mhlongo. Perfekte Dramaturgie, ein Track, der Gänsehaut erzeugt und der getanzt werden muss. Kandidat für „Track des Jahres“. Die B-Seite nicht minder wahnsinnig. „Far Away“ mit Schub und Weite zwischen den Beats. Und mit einem Höhepunkt, der schiere Euphorie auslöst. 9/10 dr.nacht