Berghain, Foto von Nicor

Das Ende des Berghains wie wir es kennen?


Der Berliner Kult-Techno-Club erhält eine neue Nachbarschaft. Anstatt der brach liegenden Fläche soll dort etwas Tolles und Neues entstehen. Findige Städteplaner wollen die Seite gegenüber des Clubs von der jetzigen Brachlandschaft in einen „Vergnügungsbereich“ verwandeln, berichten lokale Medien. Bisher geplant sind ein Einkaufs-Center, eine Konzerthalle, ein Kino, mehrere Restaurants und eine Bowlingbahn. Die Baumaßnahmen haben nicht zur Folge, dass der Club schließen oder umziehen muss, jedoch sollten sich die Besucher des Berghain darauf einstellen, dass sie nach Abschluss der Umbauarbeiten im Jahr 2018 eine völlig neue Umgebung empfängt. Fraglich ist auch, ob sich die Besucher des neu geplanten Bereichs mit den Ravern des Berghains vertragen. Wer hier also gewinnt, ist noch offen. Fest steht jedoch, dass hier ein Stück Berlin, wie es einmal war, verschwinden wird. Schon dem Vorgängerclub des Berghain, dem Ostgut, erging es ähnlich. Er musste 2004 für die O2 World Berlin weichen. Hoffen wir, dass es dieses Mal nicht so weit kommt!

Das könnte euch auch interessieren:
So ‚frisch‘ sehen Raver aus, die aus dem Berghain kommen
Berghain-Fans aufgepasst: Panorama Bar-Getränkekarte auf Ebay zu ersteigern
Schlange vor dem Berghain? „There is an app for that!“

So wird man im Kater Blau verarscht