deadmau5 – album title goes here


deadmau5
>album title goes here< (mau5trap / EMI)

Humor hat er ja, das muss man Joel Zimmerman lassen. Der Mann unter dem Mau5kopf ist bekannt für seine eher unkonventionellen Albumtitel, und nach Werken wie „Random Album Title“, „For Lack Of A Better Name“ und „4×4=12“ haut er mit „>album title goes here<“ nun bereits seinen sechsten Longplayer raus. Seine diesmalige Interpretation elektronischer Tanzmusik ist noch ein bisschen kommerzieller, ein wenig berechenbarer und dennoch qualitativ weit über dem, was sich sonst in den Charts aus diesem Bereich schon mal tummelt. deadmau5 genießt den Status als einer der einflussreichsten wenn auch nicht gerade umgänglichsten Künstler des EDM-Genres sicherlich zu Recht. Mit Tracks wie „The Veldt“, „Maths“ oder „Professional Griefers“, einer Kollaboration mit My Chemical Romance-Sänger Gerard Way, trifft er den Zeitgeistnagel wieder einmal auf den Kopf und dürfte damit auch im kommenden Jahr wieder überall vor ausverkauftem Hause spielen. 8 Points NicolA

www.deadmau5.com

Hier könnt ihr via Rdio in deadmau5′ Vorgänger-Album hineinhören.