90 Meter tief versteckt im Fels der Balver Höhle im Sauerland findet auch in diesem Jahr der legendäre “Mixery Cave” statt und fährt wie immer die besten Acts der elektronischen Szene auf. Bereits zum zehnten Mal verwandelt sich das Naturgewölbe in eine spektakuläre Partylocation, die nicht nur mit ihrer einzigartigen Akustik besticht. Untermalt von bunten und einzigartigen Visuals und Projektionen bespielen zum Jubiläum der Party keine geringen als Tom Novy, Oliver Koletzki, Klaudia Gawlas, Oliver Klein, Martin Kaddatz und Interplay den steinernden Raum der Höhle.

Um die Vorfeude auf das einzigartige Event noch ein bisschen zu steigern, haben wir DJane Klaudia Gawlas einmal zum Interview gebeten.

Du bist das ganze Jahr schon groß auf Tour gewesen, dabei waren unter anderem große Auftritte wie die auf der MAYDAY oder der Nature One. Wie fandest du die Party-Saison bis jetzt?

Für mich verlief die Saison bis jetzt sehr gut und ich bin rundum zufrieden. Natürlich gibt es immer Gigs, die mehr in Erinnerung bleiben als andere. Aber wenn alle gleich gut wären, würde man ja keinen Unterschied mehr erkennen. Generell kommen jetzt immer mehr Leute zu meinen Gigs und das freut mich ungemein.  Ich hoffe, dass es noch lange so bleibt und wir alle Spaß an der Musik haben.

Findest du neben den ganzen Gigs auch noch Zeit, um an neuen Projekten oder Tracks zu arbeiten?

Ehrlich gesagt hab ich momentan sehr wenig Zeit um ins Studio zu gehen. Aber die “Studiosucht” packt mich immer wieder und da schieb ich alles andere zur Seite, sperr mich ein, mache mein Handy aus und mache spontan einen Studiotag. Deshalb kommt auch regelmäßig  Output, bald auch auf unserem neuen Label, von dem ich übrigens zu meiner Anfangszeit schon Fan war.

Du unterhälst mit Eric Sneo das wieder zum Leben erweckte Label Masters of Disaster. Wie kam es dazu und was erwartet uns da in Zukunft?

Eric hat mich immer wieder mal ins Studio eingeladen und ich war vom ersten Tag an von seinem Können und Wissen begeistert. Wir hatten viel Spaß im Studio und haben auch einen ähnliche Vorstellungen. Dann hatte ich immer wieder so viele Demos von Leuten auf dem Tisch, die zu gut waren um nicht released zu werden. Da kam Eric die Idee das Label wieder an den Start zu bringen. Letztes Jahr an Weihnachten klingelte dann mein Handy und wir haben beschlossen es gemeinsam zu führen, da Eric ja noch andere Labels wie Mudra Audio  hat. So teilen wir uns die Aufgaben und wollen natürlich jungen Künstlern eine Plattform geben und auch unsere Sachen darauf releasen.

Am 8. September können wir uns auf einen Auftritt von dir beim ”Mixery Cave” in der Balver Höhle freuen. Was erwartest du selbst von dem Abend in dieser außergewöhnlichen Location?

Da es ja mein erstes Mal ist und sich schon so viele Leute darauf freuen, kann ich es selber kaum erwarten. Das LineUp ist toll und die Location etwas Besonderes. Das lässt das Herz immer etwas höher schlagen. Bei allen! Und auf den Klang der Musik dort bin ich schon sehr gespannt. Soll ja legendär sein. Also, alle auf zum Höhlentanz.

Mixery Cave
Datum: 8. September 2012, 15 bis 1 Uhr
Location: Balver Höhle, Helle 2, 58802 Balve (an der B229)

Tickets für die Party bekommt ihr an Tageskasse für 15 EUR, einen Vorverkauf wird es nicht geben.

www.balver-hoehle.de
www.klaudiagawlas.de