Alex Cowles a.k.a. DFRNT nun also mit seinem dritten Album, das gleichzeitig das erste auf seinem eigenen Echodub-Label ist. Von vielen als im Dubstep-Dunstkreis agierender Produzent wahrgenommen geht er jedoch mit „Fading“ weit über diese Zuordnung hinaus, verbindet fließenden AmbientDub mit DubTechno und stellt durch seine weiche Grundästhetik und den wiederholten Einsatz von zum Teil auch poppigen Vocalsamples auch Bezüge zu Balearic House her, dem typischen Sound ibizenkischer Terrassen und vieler Beachclubs weltweit, während der Dubstep- / Bassmusik-Underground mit all seinen Facetten in diesem Rahmen nur noch als weit entfernte Referenz eine Rolle spielt, was der gebotenen Qualität allerdings keinen Abbruch tut. 7 Points baze.djunkiii

www.dfrnt.co.uk