Die sichersten Online Zahlungsmethoden


Durch den digitalen Fortschritt gibt es unzählige Möglichkeiten, wie man online etwas bezahlen kann. Ausreichende Auswahlmöglichkeiten bedeuten jedoch nicht unbedingt mehr Sicherheit bei den Zahlungsvorgängen. Man sollte immer die Vor- und Nachteile der einzelnen Methoden kennen, um eine fundierte Entscheidung treffen zu können. Im Folgenden findet ihr einen Überblick über die wichtigsten Optionen und die Informationen, die man für die Zahlungssicherheit benötigt.

Online-Marktplätze wachsen weltweit. Für einen Online-Kauf stehen eine Reihe von Optionen zur Verfügung, um eine sichere Zahlung zu gewährleisten. Die Sicherheit der persönlichen Daten sind das Wichtigste beim gesamten Zahlungsvorgang. Die meisten Online-Marktplätze bieten mehrere Optionen für eine sichere Transaktion. Es gibt einige Zahlungssysteme, die aus verschiedenen Gründen am beliebtesten sind: Bequemlichkeit, Verfügbarkeit, Sicherheit oder aus anderen Gründen.
Die beliebtesten und gebräuchlichsten elektronischen Zahlungsmethoden sind Kreditkarten, Debitkarten, Smartcards, Online-Wallets, alternative Zahlungsmethoden wie PayPal und Skrill usw.

Diese elektronischen Zahlungsmethoden gibt es:

Ein Payment Gateway ist ein Kanal, der Kreditkarten und andere elektronische Zahlungsmethoden verarbeitet, um eine sichere Transaktion durchzuführen. Ein Käufer verwendet seine Kreditkarte, um die Zahlung von einer Bank zu tätigen und diesen Betrag auf das Konto des Verkäufers zu überweisen, um den Online-Kauf abzuschließen.
Einige Online-Marktplätze wie Amazon haben ein eigenes Zahlungsgateway.
Payment Gateways bieten effiziente und sichere Services. Zahlungs-Gateways übernehmen die Gebühren für ihre Dienste von Händlern. Ein Zahlungsportal wird als sicherste Zahlungs-Plattform angesehen. Nutzer werden bei diesen Zahlungsmethoden viel seltener Opfer von betrügerischen Aktivitäten. Jedes Zahlungsportal verfügt über ein eigenes Betrugsschutzsystem, um Händler zu schützen.
Ein Zahlungsgateway unterstützt viele Zahlungsmethoden, um die Sicherheit vertraulicher Daten von Käufer und Händler zu gewährleisten. Diese Zahlungsmethoden sind:

Kreditkarten

Eine der beliebtesten Formen von elektronischen Zahlungen, die weltweit im Internet verwendet wird. Jede Bank bietet ihren Kunden Kreditkarten an. Kreditkarten sorgen für eine sichere und einfache Abwicklung von Finanztransaktionen. Viele der führenden E-Commerce- und Mobile-Commerce-Websites speichern Kreditkartendaten sicher, um jedes Mal eine Zahlung zu tätigen.

Debitkarten und NetBanking

Das zweitbeliebteste Zahlungsmittel sind Debitkarten und das klassische Online Banking, das jeder kennt.

Paysafecard

Die gute alte Paysafecard, erhältlich an Tankstellen, in Supermärkten, Drogerien und Schreibwarengeschäften, ist Sie einer der besten Freunde aus Kindertagen für eine ganze Generation. Im Jahr 2000 gegründet, revolutionierte die paysafecard damals Zahlungen im Internet. Komplett anonym und ohne Angabe von Zahlungsdaten kann mit der paysafecard in zahlreichen Online-Shops gezahlt werden. Um eine paysafecard zu erhalten muss man lediglich in eine der vielen Verkaufsstellen gehen und an der Kasse nach paysafecard fragen. Die gängigen Größen sind 10€, 25€, 50€ oder 100€. Sie bestellen den Kartenwert den Sie benötigen und geben das entsprechende Geld dem Kassierer. Dieser druckt Ihnen dann einen Beleg mit 16-stelliger Pinnummer aus, welche Sie dann zur Zahlung benutzen. Falls ein Restbetrag auf der Karte übrig bleibt kann man den bei der nächsten Zahlung noch mit verwenden indem man den Pin einfach erneut eingibt. Es ist zudem auch möglich, mehrere Paysafecards zu kombinieren.

Zahlungs-Apps

Mobile Zahlungs-Apps wurden entwickelt, um Ihnen weitere Zahlungsmöglichkeiten zu bieten. So müssen Sie nicht mehr mit Bargeld und Kreditkarten zahlen, sondern können Geld digital an Familienmitglieder, Freunde oder Händler überweisen. In der Regel verknüpfen Sie Ihre Bank- oder Kreditkarteninformationen mit der App, von der das Guthaben überwiesen wird. Diese Apps sind weit verbreitet und werden von 60 Prozent der Menschen in Deutschland verwendet.

Vorteile: Anbieter wie PayPal, Cash App und andere reagieren sehr empfindlich auf Bedenken hinsichtlich der Zahlungssicherheit, sodass sie strenge Kontrollen durchführen, um die Sicherheit Ihrer privaten Informationen zu gewährleisten. Auf mobilen Geräten spielt die Sicherheit Ihrer Daten ebenfalls eine entscheidende Rolle. Die Wallets sind verschlüsselt, sodass nur Sie einen autorisierten Zugriff erhalten.

Nachteile: Die mobile Zahlungstechnologie erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Allerdings versuchen immer mehr Hacker und Betrüger auf die einzelnen Mobilgeräte zuzugreifen, um an empfindliche Daten zu gelangen. Hierzu werden verschiedene Scam-Arten verwendet (Beispiel E-Mail Scam: Es wird Ihnen eine E-Mail zugeschickt, in der Sie als Gewinner einer Lotterie deklariert werden. Sie müssen nur Ihre Daten angeben und das Geld wird Ihnen überwiesen. Natürlich bekommen Sie nichts. Die hacker wollen nur Ihre Daten haben. Erkennen können Sie einen E-Mail Scam am Aufbau der Mail und des Absenders).

Die sicherste Online-Zahlungsmethode ist die Kreditkarte

Obwohl es heutzutage viele Zahlungsmethoden gibt, werden Kreditkarten immer noch als die sicherste Zahlungsmethode für Online-Einkäufe / Gaming angesehen. Selbst wenn es sich bei dem Händler, bei dem Sie einkaufen, um einen Hacker handelt, können Sie die Abbuchung leicht rückgängig machen. Das kostet Sie normalerweise nichts. Es wird nicht Ihr Geld an den Verkäufer gesendet (der Kartenbetreiber zahlt in Ihrem Namen und zieht das Geld später von Ihrer Karte ab). Denken Sie immer daran, wenn Sie einen großen Einkauf tätigen.
Online-Zahlungsdienste wie PayPal, Skrill und Google Wallet bieten zusätzlichen Schutz für Ihre Online-Zahlungen und dienen als Puffer zwischen Ihren Kreditkarten und dem Händler, mit dem Sie zusammenarbeiten. Einige von ihnen, wie NETeller, stellen sogar eine Prepaid-Karte aus, die Sie in der realen Welt verwenden können und die noch weniger mit Ihrem Bankkonto verbunden ist. Sie müssen diese Prepaid-Karte lediglich an einer Tankstelle oder Supermarkt aufladen. Jede Karte besitzt eine eigene Nummer, die Sie dann beim Zahlungsvorgang eingeben müssen.

Online Gaming (Pay N Play)

Die Online Gaming Branche ist in den letzten Jahren erheblich gewachsen und zweifellos eine der umstrittensten Branchen weltweit, was zum Teil den zahlreichen zwielichtigen Betreibern zu verdanken ist, die im Laufe der letzten Jahre auf den Markt gestoßen sind. Heute wiederum ist die überwiegende Mehrheit der Unternehmer ein legitimes, reguliertes Unternehmen. Reguliert bedeutet, dass sie eine Reihe von behördlichen Vorschriften erfüllen müssen. Viele dieser Vorschriften beziehen sich auf die Art und Weise, wie sie Finanztransaktionen von und zu ihren Kunden abwickeln. Denn gerade in der Online Gaming Branche, ist Zahlungssicherheit ein besonders wichtiges Thema, nicht zuletzt aufgrund der vielen unseriösen Anbieter die in der Vergangenheit, und teilweise auch noch heute, den Markt unterwandern. Aufgrund dessen bieten heute eigentlich alle legitimen Anbieter verschiedenste bekannte und sichere Zahlungsmethoden an. Darunter finden sich die klassische Kreditkartenzahlung, PayPal und Paysafecard. Es gibt sogar Casinos, die Bitcoin als Zahlungsmethode akzeptieren, das sind aber vergleichsweise eher Wenige. Eine revolutionäre Zahlungsmethode, die sich im Zuge der Online-Gaming-Evolution und der Frage nach Zahlungssicherheit entwickelt hat, ist das sogenannte „Pay N Play“. Bei Pay N Play handelt es sich um ein Zahlungsmodell, welches von der schwedischen Firma Trustly entwickelt wurde und speziell auf die Zahlung in Online Casinos zugeschnitten ist. Pay N Play kombiniert die Registrierungs- und Einzahlungsschritte, erhöht die Conversion-Rate und sorgt für einen besseren ROI (Return on Investment) Ihrer Ausgaben. Die Einzahlung geht hier binnen weniger Minuten von statten und auch die Auszahlung erfolgt wesentlich schneller als bei herkömmlichen Methoden. Die Transaktionen via Trustly´s Pay N Play sind mit modernster SSL Technik verschlüsselt und darüber hinaus, benötigt man kein Benutzerkonto bei Trustly um Pay N Play zu nutzen, was bedeutet das keine sensiblen persönlichen Daten im Umlauf sind. Das macht die Zahlungsmethode extrem sicher und benutzerfreundlich. Die einzige Voraussetzung, die man zur Nutzung von Pay N Play erfüllen muss, ist nämlich ein gültiges Bankkonto zu besitzen. Auf www.casinoanbieter.de finden Sie alle wichtigen Informationen zu Pay-N-Play und welche Online-Casinos diesen Service anbieten.

Fazit

Zahlungsgateways und alternative elektronische Zahlungsmethoden sind ausreichend sicher, aber Verfügbarkeitsmarketing und menschliches Denken spielen hier eine entscheidende Rolle. Die meisten Menschen möchten lieber über Zahlungs-Gateways als über Alternativen bezahlen. Aber wo es keine Alternativen gibt, bezahlen die Leute über PayPal oder mit Kreditkarte. Viele Online-Spieler zahlen auch über Prepaid-Dienste, da Sie hier keine Kontodaten oder Ähnliches angeben müssen.