Doku-Ausschnitt: Ellen Allien über Glück und Gesundheit im DJ-Leben

Doku-Ausschnitt: Ellen Allien über Glück und Gesundheit im DJ-Leben

Sind wir glücklicher, wenn wir gesund leben? Oder ist es eher umgekehrt: Macht Glücklichsein gesund? Dieser Frage geht ARTE im Rahmen der neusten Ausgabe seines Formats „Unhappy” nach und hat hierfür mit verschiedenen Charakteren aus unterschiedlichen Branchen gesprochen. Zu Wort kommt auch BPitch-Legende Ellen Allien.

Reisestress und Schlafmangel sind für die DJ-Ikone, die seit mehr als 20 Jahren in Clubs auf der ganzen Welt auflegt, zwei ständige Begleiter. Doch das DJ-Life bedeutet für die 55-Jährige auch Spaß, Adrenalin und Ekstase. Ronja von Rönne hat Ellen Allien unmittelbar nach einem Auftritt in einem Hotelzimmer getroffen, um mit ihr über das stetige Auf und Ab des Lebens zu sprechen – zwischen emotionalem Höhenflug im Club und der Leere danach.

Zwischen 100 und 110 Gigs spielt die Berlinerin laut eigener Aussage im Jahr. Wie sie das mental und körperlich bewerkstelligt, erfahrt ihr hier:

Ellen Allien war erst vor Kurzem in der Techno-Doku „How Techno was born: From Detroit to Berlin and back“ zusammen mit Alan Oldham, Juan Atkins und weiteren Größen der Szene zu sehen.


Techno-Doku mit Juan Atkins und Ellen Allien veröffentlicht