Drum’n’Bass-Kultband releast Taylor-Swift-Cover

Drum’n’Bass-Kultband releast Taylor-Swift-Cover

Dass die australische Band hier und da mal ein Cover spielt, ist gar nicht so neu. Bei ihrer neuesten Überarbeitung staunten aber selbst eingefleischte DnB-Fans nicht schlecht.

Pendulum haben sich „Anti-Hero“ von Taylor Swift vorgeknöpft und ihren Song aus 2022 im Rahmen der Radiosession „Like A Version“ von Triple J sogar live performt. Auf dessen Insta-Kanal wurde das Video in innerhalb von zwei Tagen bereits über 5.000 Mal geteilt.

In den Kommentaren loben User den perfekten Mix aus beiden Welten. In einem zur Radioshow gehörenden Video erklärt die Band ihr ungewöhnliches Cover ganz einfach damit, „Swifties“ zu sein. „Wir dachten einfach, dass sie etwas Aufmerksamkeit braucht“, scherzt Frontmann Rob Swire.

„Sie ist wirklich talentiert und wir dachten einfach, sie bräuchte ein bisschen Hilfe in Down Under“, ergänzt Bassist Gareth McGrillen. Bei allem Spaß, den die Truppe mit ihrem Cover und dessen Erfolg hat – ein bisschen Taktik mag trotzdem hinter der Veröffentlichung zu stecken.

Immerhin veröffentlicht der US-Superstar am kommenden Freitag ihr Album „1989 (Taylor’s Version)“, während ihr Konzertfilm „Taylor Swift: The Eras Tour“ schon jetzt rekordverdächtig gut an den weltweiten Kinokassen funktiniert.

Und das passt Pendulum sicherlich gut. Ihre neue EP „Anima“ erscheint am Freitag, den 3. November, über Virgin/Mushroom Group – nur eine Woche nach Swifts neuem Album. Mit „Colourfast“ präsentierten sie in der gleichen Radiosession auch eine Single aus eben dieser EP.

So steckt in jedem kleinen Scherz auch immer ein Fünkchen Wahrheit, wie Rob Swire kurz nach seinem Gag vermutlich ähnlich sarkastisch anmerkte: „Wir brauchten einfach etwas Hilfe, um die Zahlen zu verändern und ein paar Tour-Tickets zu verkaufen.“

Quelle: YouTube

Das könnte dich auch interessieren:

Pendulum x Bullet For My Valentine: Drum and Bass meets Metal