Im Oktober veröffentlichte Alex Ridha aka Boys Noize sein neues Album „Out Of The Black“ und entwickelte dafür eine ganz neue Live-Show für seine globale Tour, die ihn auch für vier Termine in unsere Breiten geführt hat. Unübersehbares Markenzeichen seiner Performance ist der Totenkopf, auf dem er thront, um seine Beats und Rhythmen uns Publikum zu schleudern. Den Auftakt seines Deutschland-Abstechers bildete das Konzert im Kölner E-Werk am 14. November, in Spuckweite unseres Büros. Spank Rock war der WarmUp-Mann und er machte seinen Job sehr verzüglich, bereitete einen ausgezeichneten Nährboden für Alex, der dann schließlich für Abriss und diverse Circle/Mosh/Whatever Pits sorgte. Party Galore mit vielen zufriedenen Menschen …


[nggallery id=12]

Das könnte dich auch interessieren:
Interview aus dem Oktoberheft: Boys Noize – Ruhe ist relativ
Review: Boys Noize – Out Of The Black (Boysnoize)

Fotos: Tassilo Dicke