Flashback – mit Wehbba in die 90er

Flashback – mit Wehbba in die 90er / Foto: Lucas Moreira

Brasiliens Ausnahmekünstler betritt unsere Zeitmaschine. Der aus São Paulo stammende DJ und Producer ist seit über 20 Jahren in der internationalen House- und Techno-Szene aktiv und veröffentlichte bereits auf legendären Imprints wie Drumcode, Tronic und Analytic Trail. Kürzlich rief Wehbba, mittlerweile in Lissabon wohnhaft, seine neue Multi-Art-Plattform HIFN ins Leben, um Brücken zwischen Musik und Literatur zu schlagen. Den Startschuss des Labels markiert die 3-Track-EP „Nitro“.

Dein Lieblingsjahrzehnt:

Mein Lieblingsjahrzehnt sind die 90er-Jahre. Ich hatte zum ersten Mal Sex, gründete meine erste Band und lernte elektronische Musik zu produzieren. Die Technologie war in Ordnung damals und das Internet hatte die Welt zu diesem Zeitpunkt weder gerettet noch ruiniert. Heimcomputer wurden gerade populär, sodass die Leute echte Fähigkeiten beweisen mussten. Es gab keine sozialen Medien und wir alle hatten einen großen Spaß. Ich liebe auch die 2030er-Jahre, aber darüber reden wir, wenn es so weit ist.

Dein Lieblingstrack:

Underworld – „Born Slippy“. Da es unmöglich ist, den einen Lieblingssong eines Jahrzehnts zu nennen, vor allem der 90er-Jahre, nehme ich diesen, weil er einen direkten Einfluss darauf hatte, wie sich mein Leben entwickelte, nachdem ich ihn zum ersten Mal in einem Club gehört hatte.

Der schlimmste Track:

Celine Dion – „My Heart Will Go On“. Es gibt eine unendliche Reihe von Schreckenssongs aus den 90ern, aber dieser Song steht ganz oben auf der Liste.

Dein Lieblingsmusikinstrument/-software/-tool:

Die Gibson-Les-Paul-Studiogitarre meiner Cousine. Sie hat sie zu den Proben unserer Band mitgebracht und ich habe sie anstelle meiner Jackson JDR-94 benutzt. Ich liebe sie immer noch so sehr, dass ich sie ihr eines Tages wegnehmen werde.

Der schönste Moment:

Mein erster Kuss.

Der peinlichste Moment:

Meine Mutter war für die meisten peinlichen Momente verantwortlich, aber ich liebe sie dafür umso mehr. Ich möchte aber eine Sache erzählen, die ich mir selbst eingebrockt habe: 1997 rief ich ein Mädchen, das ich in Brasilien kennengelernt hatte, per Ferngespräch von Australien aus an. Nachdem ich ihr erklärte, wer ich bin, fragte sie verwirrt: „Wer?“ Meine Freunde hörten das Ganze über die Nebenstelle der Telefonanlage mit …

Dein Lieblingsoutfit:

Stone washed dunkelblaue Levi’s 501, weißes Herring-T-Shirt (brasilianische Marke) und New-Balance-997-Schuhe.

Deine Modesünde:

Polohemden von Polo Ralph Lauren

Deine Jugendsünde:

Ich habe zum Spaß Dinge zum Explodieren gebracht, was ein paar Mal buchstäblich nach hinten losging.

Dein Guilty Pleasure:

Shania Twain

Das war damals besser als heute:

Dru… MTV

Das war damals schlechter als heute:

DAWs

Dein Lieblingsfilm:

„Natural Born Killers“

Deine Lieblingsserie:

„Seinfeld“

Dein persönlicher Held:

Als Musiker definitiv Kurt Cobain.

„Nitro“ ist am 22. März via HIFN erschienen.

Aus dem FAZEmag 146/04.2024
Foto: Lucas Moreira
www.instagram.com/wehbba