In Freising wird am Ostersamstag, dem 7. April eine Premiere gefeiert. So wird die Luitpoldanlage Austragungsort der ersten „LOST IN SOUND“-Edition. Auf zwei Floors werden zwölf DJs den Namen zum Programm machen. Und das dürfte bei Tiefschwarz, Dusty Kid, Felix Kröcher und Lützenkirchen ein wahres Fest werden.

Tiefschwarz begeistern seit Jahren durch ihren unverkennbaren Sound die Szene und setzen regelmäßig auf ihrem Label „Souvenir“ die Messlatte um ein beachtliches Stück höher. Auch der junge Paolo Alberto Lodde alias Dusty Kid treibt die Tänzer vor seinen Stages regelmäßig in andere Welten. Sphärischer Techno par excellence. Dem steht Felix Kröcher im Nichts nach. Dem Entertainer gehen so langsam die Finger aus – um seine unzähligen Fan-Clubs durchzuzählen. Mit seinem Album „LÄUFT.“ hat er sich einen langersehnten Wunsch erfüllt und seinen Anhängern auch mal etwas für die heimischen Player geliefert. Lützenkirchen hat schon lange bewiesen, dass er mehr als nur der „3-Tage-Wach“-DJ ist und stattdessen kontinuierlich schlichtweg abliefert.

Tickets für die Lost in Sound können noch diese Woche zum Vorzugspreis von nur 17,50 Euro auf der Internetseite www.lost-in-sound.net erworben werden. Danach gilt der reguläre Vorverkaufspreis von 20 Euro.