Wir haben unseren Rookie-DJs noch einige Fragen gestellt, damit ihr euch angemessen auf heute Abend einstellen könnt. Hier kommt das Düsseldorf-Kölner Duo Saphira & Carstens zu Wort, die von 01:00 bis 02:00 Uhr im Butan spielen werden.

Wie kommt es, Düsseldorf und Köln so gut harmonieren?

Also zunächst ist zu sagen, dass unser großer Freundeskreis eine generelle Mischung aus Köln / Düsseldorf ist. Natürlich kommt da auch mal der eine oder andere Spruch (Vor allem wenn es sich um das große Thema Bier handelt) aber wir wissen ja von wem es kommt.

Wann und wie habt ihr euch kennen gelernt?

Wir haben uns kennen gelernt vor so ziemlich genau sechs Jahren durch ein Internetradio, bei dem Pascal aufgelegt hat und Christoph zunächst nur Listener war. Über die Jahre ist eine enge Freundschaft entstanden und die Musikgeschmäcker sind sich immer näher gekommen. Pascal hatte ja damals schon Musik aufgelegt und Christoph hat sich dem dann angeschlossen. Das Ganze ging relativ lange nur über die Hobbyschiene und irgendwann dachten wir uns jetzt probieren wir einfach mal etwas mehr zu erreichen.

Welche Produktionen aktuell haben es Euch besonders angetan und wieso? Plant Ihr auch eigene Releases zu veröffentlichen?

Das Thema Produktionen ist immer ein sehr weit gefächrters Thema. Seit zwei Jahren verfolgen wir definitiv so ziemlich alles, was von Samuel Kindermann aka Einmusik kommt. Dieser extrem eigene treibende Sound fasziniert uns immer wieder selbst bei Tracks wie „Oceans Bottom“ oder „Silk n Saw“, die wir schon so unzählige Male gehört haben. Des weiteren beeindrucken uns immer wieder die Produktionen von Tassilo & Thomas aka Pan-Pot. Eigentlich aus denselben Grünen wie bei Einmusik, es ist halt einfach noch einmal eine ganz andere Richtung.

Wie sieht es aus mit eigenen Produktionen?

Mit der eigenen Produktion ist es so eine Sache. In Planung für die Zukunft steht das auf jeden Fall an, zeitlich allerdings etwas schwierig im Moment umzusetzen da wir durch unsere Arbeit und unser Studium ziemlich eingespannt sind, was uns persönlich immer wieder sehr ärgert, da wir mit dem Thema wirklich gerne anfangen würden.

Was dürfen die Gäste im Butan erwarten?

Erwarten dürfen unsere Zuhörer heute von uns ein einstündiges Techhouse Set, worauf ich noch nicht wirklich weiter eingehen kann, weil wir uns dazu entschlossen haben, Nichts großartig zu planen. Auf jeden Fall werden wir „Sacrifice“ von Marc Fanciulli spielen. „This Place (Nic Fanciulli Rmx)“ von Subb-An wird mit Sicherheit auch laufen.

Aktuelle Top Ten:

1. Einmusik – Oceans Buttom
2. Subb-An – This Place (Nic Fanciulli Remix)
3. Federico Grazzini – Tokyo
4. Azari & III – Hungry for the Power (Jamie Jones Ridge Street Remix)
5. Marc Fanciulli – Sacrifice
6. Einmusik – Silk N Saw
7. Mark Romboy – The Advent (Nic Fanciulli Remix)
8. Jay Lumen – Rendez Vous
9. Marc Fanciulli – The Tide (Joris Voorn edit)
10. &Me – Red Flag

WIR FREUEN UNS !!!