Das Berliner Label Mobilee schmeißt ein neues Subunternehmen namens “Leena” in den Ring, das musikalisch noch etwas freier als das Mutterlabel daherkommt. Für Katalognummer 1 sorgt Holger Zilske, der den meisten vermutlich eher als Smash TV geläufig ist. Ob man für diese Platte nun extra ein neues Label aus der Taufe heben musste, sei mal dahingestellt, “Enduro Disco” auf Seite A hätte sicherlich auch auf Mobilee erscheinen können, lediglich die Grundstimmung ist – gerade durch die sehr frei schwebende und durch weite Hallräume geschickte Melodie – noch eine Idee entspannter als bisherige Releases. Über die musikalische Qualität muss ansonsten gar nicht viel gesagt werden, wer den Smash TV Standard kennt, der weiß, dass man hier bedenkenlos zugreifen kann. A propos Zugreifen: genau das sollte man vor allem bei der knackigen B-Seite, die durch düstere, plumpe Chords einen angenehmen Schuss Detroit mit ins Spiel bringt und den etwas morbiden Track “Aura” zur Empfehlung der Platte machen. Gutes Zeug. (5/6) Sanomat