Aura


Am 21. Juli 2018 ist Schicht im Schacht. Wieder schließt eine bekannte Diskothek ihre Pforten. Die „Aura“ in Ibbenbüren, zwischen Rheine und Münster, stellt den Betrieb bereits zum zweiten Mal ein.

Bereits im August 2015 wurde die Diskothek nach 15 Jahren geschlossen. Im September 2015 gab es wieder eine Eröffnung der Disko, gefolgt von einer schnellen Schließung im November 2015.

Als Grund werden mangelnde Besucherzahlen genannt. Samstags zwischen 500 und 3.000 Gäste reichten einfach nicht aus. Zur Info: Die Aura hat Platz für 6.000 Gäste. Zuletzt wurde der Außenbereich zum Public Viewing der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 genutzt.

Eigentümer Hans-Bernd Pikkemaat äußerte sich gegenüber der „Westfälische Nachrichten“
wie folgt: „Das war nicht ausreichend. Die Kosten sind zu hoch“ (…) „Bei dem schönen Wetter machen die Leute alles andere als in die Disko zu gehen.“

Hohe Fixkosten, Vergnügungssteuer und Stromkosten. Zu viel für Hans-Bernd Pikkemaat. Ob und wann die Aura nochmals öffnet steht nicht fest. Laut Pikkemaat soll es aber bereits erste Interessenten geben.

Wer die Aura nochmal besuchen möchte, hat am 07.07, 14.70 und letztmalig am 21.07 die Chance.

Foto (C):  Aura

Das könnte ich auch interessieren: 
20 legendäre Clubs, die es leider nicht mehr gibt
15 besondere Clubs in denen ein DJ aufgelegt haben sollte
Legendäre Clubs: Vor 30 Jahren eröffnete in Frankfurt das Omen