Maps_vicissitude
James Chapman aka Maps ist zurück im Albumbusiness. Sechs Jahre nach „We Can Create“ und vier Jahre nach „Turning The Mind“ präsentiert der Brite nun sein drittes Album „Vicissitude“, das er wie seine Vorgänger bei sich zu Hause entstanden ist und von Haus- und Hof Toningenieur Ken Thomas (Sugarcubes, M83, Sigur Ros) sowie von Jolyon Thomas abgemischt wurde.
Veröffentlicht wird das Werk am 5. Juli auf Mute.


“Es ist ein Album der Veränderungen. Es geht um all jene Kämpfe, die man täglich austrägt, welche das auch immer sein mögen, und ihre Bewältigung.”

www.thisismaps.com 

Die Single „I Heard Them Say“ ist bereits erschienen, inkl. Remixe von Andy Stott und ihm selbst.