Eigentlich komisch, dass ich trotz der doch ausgesprochen zahlreichen Releases bisher noch keine einzige Morris/Audio-Platte mein Eigen nennen durfte. Doch Intergroove sei Dank, Marvin Dash darf nun das Band zu meinem Plattenregal zerschneiden. Und “Made in America” ist ohne Frage ein toller Einstieg, denn die vier hier enthaltenen Nummern sind allesamt derartig liebhabenswürdig, dass die Platte ohne Frage noch lange Zeit auf meinem Teller rotieren wird. Vier mal bekommt der geneigte Hörer oldschooligen Loop-TechHouse unter Beachtung alter Detroit- und Chicago-Tugenden auf die Ohren, an deren Charme diesen Monat so schnell keine andere Platte rankommt. Als wäre Technowelt noch in Ordnung. Hach. (6/6) Sanomat