Michael Calfan


Mit dem Remix von Oliver Heldens Track „Koala“ hat er kürzlich die internationalen Dancefloors auf sich aufmerksam gemacht. Insidern ist der französische DJ und Produzent Michael Calfan allerdings seit seinem 2011er Release „Resurrection“ auf Axwells Label Axtone ein Begriff. Jetzt hat Calfan seine neue Single „Treasured Soul“ fertig gestellt und diese schickt sich an, ein ganz großer Hit zu werden.

BBC Radio 1-Moderator Pete Tong stellte den Track erst letztens in seiner Sendung vor. Daraufhin katapultierte „Treasured Soul“ auf Platz 4 der Beatport-Charts und hält sich immer noch wacker in den Top 10. Auch auf Soundcloud verzeichnen die Remixe von „Treasured Soul“ mittlerweile über 1,2 Millionen Plays, davon alleine 780.000 vom Original. Jetzt ist seine Single auch in Deutschland erhältlich. Zeit für uns also, Michael Calfan ein paar Fragen zu stellen:

Du bist in England mit „Treasured Soul“ gerade auf Platz 10 der Charts eingestiegen. Herzlichen Glückwunsch! Wie fühlst du dich?

Michael Calfan: Ich bin super happy! Es ist das erste Mal für mich und es ist wirklich schwer in Großbritannien Erfolg zu haben. Darum bin ich wirklich stolz. Hoffe, dass wir noch die Top 3 erreichen.

Dein neuer Track „Treasured Soul“ wird diese Woche in Deutschland veröffentlicht. Was können deine deutschen Fans von der neuen Nummer erwarten?

Ich habe versucht in „Treasured Soul“ all die Musik hinein zu bringen, die ich liebe. Eine Mischung aus House und Deep Sound. Ich weiß, dass die Leute in Deutschland auf diesen Sound gerade stehen. Daher hoffe ich, die deutschen Fans werden es mögen.

Wann hast du mit der Musik und dem Auflegen angefangen?

Im Alter von 15 Jahren habe ich angefangen. Ich bin in einer Musikerfamilie aufgewachsen. Mein Vater war Sänger. So war mir von Anfang an klar, dass ich etwas mit Musik machen wollte. So mit 16/17 Jahren ging es mit dem DJing los und jetzt bin ich hier.

Du bist einer der wichtigsten Vertreter des so genannten „Soul House“ Genres. Was ist deine Definition für Soul House?

Das Genre habe ich ja nicht erfunden, die Leute haben es so genannt und ich liebte die Bezeichnung. Es ist die wahre Definition meiner eigenen Musik. Aber um ehrlich zu sein, interessiert es mich eigentlich nicht, welchen Namen die Menschen meinem Musikgenre geben. Viel wichtiger sind mir ihre Gefühle, wenn sie meine Musik hören. Persönlich höre ich sehr viel Musik und das, was ich an der Musik mag, ist die Seele und nicht der Stil. Also versuche ich Musik mit Seele zu machen.


Gibt es einen Gig in Deutschland, auf den du in nächster Zeit besonders gespannt bist?

Mein größter Auftritt in diesem Sommer wird der WORLD CLUB DOME von BigCityBeats in Frankfurt am Wochenende vom 5. – 7. Juni 2015. Ich kann es kaum erwarten, dort zu spielen.

Die Single „Treasured Soul“ von Michael Calfan ist auf Spinnin‘ Records erschienen und hier könnt ihr sie kaufen.

Und hier die Rezension zu seiner Single:

Michael Calfan
Treasured Soul (Warner)
Der Franzose Michael Calfan liefert hier mehr als ab. Bereits mit seiner Single „Koala“ hat er die die Tanzflächen der Welt zum Beben gebracht. Nun ist er zurück und klingt dabei so richtig frisch und unverbraucht. Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei dieser Nummer um einen unheimlich souligen Housetrack, der durch seine deepen Male Vocals, die im weiteren Verlauf des Tracks durch anpeitschende female (oder Kinder) Vocals befeuert werden und die durch absolute Frische des Arrangements überzeugt. An diesem Track führt kein Weg vorbei, ob im Radio, im Club oder am Strand – dieser Titel überzeugt auf ganzer Linie! Tolle Housemusik, die Lust auf ein Album macht! 10 von 10 Stev Dive
Und hier könnt sie hören: