mike_dot.jpg


Auch in Israel hat man anscheinend einen Hang zu rappelnden Schnipsel-Tracks, denn für Katalognummer 52 hat sich Sub Static die 19- und 20-jährigen Percussion-Afficionados Mike & Dot aus Jerusalem (!) ins sprichwörtliche Boot geholt. Deren Eiderdown EP rappelt und klötert dann auch wie Vatters Werkzeugkoffer; da macht es brrrt, zzzzt, schwupp und wopp und was zunächst scheinbar komplett neben der Spur läuft, entwickelt sich im Handumdrehen zum vielschichtigen Percussion-Ungetüm. Sogar Platz für kristallklare, seidige Flächen wird hier gefunden, was allerdings noch lange kein Grund für plötzlich auftauchende Sentimentalitäten sein soll, vielmehr ist die kompromisslose Übernahme des Dancefloors das Ziel; dies dürfte allerdings anhand dieser drei Burner aber nur noch Formsache sein und am Ende bleiben lediglich kaputtgetanzte Schuhsohlen und konfuse, überraschte Gesichter angesichts dieser drei Stromstoß-Knaller zurück. [6/6] Sanomat