Techno, Klima und Konsum – Pt.2: Aparde

Es gibt dieser Tage kaum ein Thema, das stärker polarisiert als der Klimaschutz. Die aktuelle Debatte darüber lässt uns über einige Gewohnheiten reflektieren, die wir uns angeeignet haben, und verbindet Anliegen der Ökologie mit sozialen, kulturellen und ökonomischen Fragen. Kein Wunder, dass sich in meinem E-Mail-Postfach nach dem ersten Teil der Kolumne „Techno, Klima und Konsum“ viele gute Impulse von euch fanden. Sehr oft ging es darum, lokale Strukturen wie die Clubkultur oder bestimmte Event-Reihen zu stärken. Der Wunsch nach einer regionalen Club-Landschaft, die sehr viele Spielarten der elektronischen Musik abbildet, und damit nach einem anspruchsvollen, interessanten Nachtleben in...

Read More

AV AV AV – Supergroup

Diese drei bilden sicher keine besonders klischeehafte Boyband: Schon im Opener des Debütalbums „No Statues“ von AV AV AV wirbeln verzerrte Synthesizer-Leads durch einen dystopischen Raum, den basslastige Drum-Patterns und treibende Pulse mit Druck und Kompromisslosigkeit füllen. Das dänische Trio, bestehend aus Eloq, Unkwon und DJ E.D.D.E.H., ist uns schon in der Vergangenheit durch seinen starken Hang zur Experimentierfreude aufgefallen. Die Verbindung aus überdimensionalen, atmosphärischen Momenten und knallenden Grooves prägte bislang ihre auf den Floor fokussierten Releases – nun war es an der Zeit, elektronische Tanzmusik noch etwas weiter zu denken. „Der kreative Prozess von ,No Statues’ hat jetzt...

Read More

Nhan Solo – Mother Recordings #100

Es war 2012, als der Wahl-Berliner Nhan Solo die Idee für ein eigenes Label hatte, das er noch im gleichen Jahr ins Leben rief. Sieben Jahre später gehört Mother Recordings zu den angesehensten und anerkanntesten Imprints der Szene und kann zahlreiche erfolgreiche Releases und Chartplatzierungen vorweisen – darunter Superlovers „Love Machine“, Martin Waslewskis „Gerd“ oder „Swipe The Card“ von Mat.Joe. 2016 landete jedes der sechs (!) Releases von Mother in den Top 10. Dieser Tage wird mit einer Remix-EP Katalognummer 100 zelebriert, und das gleich in mehreren Parts: Die erste Edition umfasst zwei Titel, einen Danny-Howards-Remix von „Everything“ von...

Read More

Si-Moon – Die Zukunft des Dirty Prog

Wenn es um Dirty Prog geht, kommt den härteren Progressive-Trance-Liebhabern vor allem ein Name in den Sinn: Si-Moon. Mit bürgerlichem Namen heißt der 27-jährige Schweizer, der in den letzten Jahren in diesem Genre mit Sicherheit seinen Fußabdruck hinterlassen hat, Simon Schneider. Vor kurzem erschienen zwei neue EPs, „Inside Me“ und „Feel The Danger“, wovon letztere in den Psytrance-Top-100 sogar auf Platz 3 gelandet ist. Hey Simon. Du warst 2008 auf deiner ersten Goa Veranstaltung und hast danach mit deinen ersten eigenen Produktionen angefangen. Was war der ausschlaggebende Grund, dass du dich auf „Dirty Prog“ fokussiert hast?  Hallo, Denise. Bevor...

Read More

Joris Voorn
 – Von Detroit nach Europa



Waren seine drei Langspieler bislang eher geprägt vom typischen Sound aus Detroit, zog er einen Großteil seiner Inspiration für „////“ aus der für ihn wohl wichtigsten und prägendsten Zeit, den 90er-Jahren. Er zeigt ein noch ausgeprägteres Gespür für Melodien, Vibe und Arrangement. Die musikalischen Facetten, die Joris Voorn auf seinem neuen Werk vereint, reichen von introspektiven Kompositionen bis hin zu clubtauglichem Dancefloor-Material, zur Peaktime passend. Gitarren reiben sich an zarten Synth-Arpeggios, Breakbeats kontrastieren seelenvollen Gesang, Piano-Töne gleiten über geisterhafte Hip-Hop-Rhythmen und klassischer Techno durchdringt atmosphärische Parts – dabei kollaborierte er mit Underworld, Lazarusman und anderen. Das Album kommt am...

Read More

Track-Check: Markus Suckut – Infinity (SCKT)

Seit über 15 Jahren ist Markus Suckut als DJ aktiv, sein erstes Release kam vor zehn Jahren raus. Mittlerweile sind es weit über 30, darunter auch die Alben „DNA“ (Figure), „Resist“ (Exile) und „Heaven Is A State Of Mind“ (Rekids). Er betreibt darüber hinaus seit 2012 das Label SCKT, auf dem kürzlich der hier besprochene Track „Infinity“ erschienen ist. „Infinity“ besteht scheinbar aus nur wenigen Sound-Zutaten, doch diese wenigen haben es in sich. Lass uns den Track erst mal in seine Bestandteile gliedern – was haben wir hier? Der Track ist sehr stripped down. Die Kick ist aus mehreren...

Read More

Städtetrip – mit Amine K in Marrakesch

Amine K ist Marokkos Ambassador für elektronische Musik. Seit 2009 veranstaltet er in Marrakesch seine Partyreihe „Moroko Loko“, mittlerweile gibt es Ableger in Städten wie Paris, London, Tokio und Singapur. Darüber hinaus ist er Resident-DJs des Oasis Festivals in Marrakesch und hat EPs auf Labels wie Bar 25, Souvenir Music, Selador oder Be Crazy veröffentlicht.   Bester Club Marrakesch hat sein goldenes Zeitalter des Clubbings hinter sich, es gibt leider nicht mehr viel außer EDM und großen fancy Nachtclubs. Das Viertel Hivernage hat die größte Ansammlung an Clubs, es gibt dort definitiv gute Unterhaltung, aber nicht meinem musikalischen Geschmack...

Read More

„Tables for 2“ by Jägermeister – DJ Hell b2b Mathias Kaden: zwei DJs – ein Interview

Wenn sich zwei DJs zum allerersten Mal auf derselben Bühne begegnen und dann gemeinsam ein B2b-Set spielen … Wenn diese Künstler auch noch aus unterschiedlichen Bereichen der Clubmusik kommen und last, but not least eine ganze Nacht lang abwechselnd ihren Sound performen – dann ist die Rede von „Tables for 2“, der brandneuen Clubtour von Jägermeister. Dieses bis dato noch nie dagewesene Clubkonzept schlägt seit seiner Premiere Anfang Oktober in Hamburg hohe Wellen – da nämlich stand Roman Flügel b2b mit Eclair Fifi auf der Stage und die beiden haben Hand in Hand ein unvergleichliches Set hingelegt. Am 22....

Read More

Klaudia Gawlas – Techno und Kuriositäten

Der europäische Festival-Sommer ist vorbei und so macht die Agenda der in Passau lebenden Klaudia Gawlas nun vor allem eines deutlich, es ist wieder Club-Saison. Hinter ihr liegen unzählige Erinnerungen an einen langen Sommer sowie an einen glorreichen Birthday-Weekender mit Gigs in Köln und Augsburg – und das in einer einzigen Nacht. Stunden verbrachte sie auf den Straßen, viele weitere an den Mischpulten namhafter Venues und großer Festivitäten. Ihre Diskografie hat sie dabei jedoch nicht vernachlässigt. Am 14. Oktober debütierte sie mit ihrer „Opus“-EP auf Coyus In-Label Suara. Ein Interview. Klaudia, du hast einen vielbeschäftigten Festival-Sommer plus einige internationale...

Read More

Moskovskaya Producer Challenge – hier ist der erste Gewinner!

Seit einem Monat läuft die Moskovskaya Producer Challenge powered by FAZEmag! Der erste Aufruf kam vom Fckng-Serious-Labelhead Boris Brejcha, der nun einen Track und somit auch einen Produzenten zum Sieger gekürt hat. Über die große Resonanz dieser ersten Runde konnte er nur staunen: „Ich war überwältigt vom Feedback und den vielen großartigen Einsendungen. Vielen Dank für die mehr als positiven Rückmeldungen. Es ist mir sehr schwergefallen, aus den über 500 Einsendungen einen Gewinner-Track auszusuchen. Aber ich denke, dass wir mit Christian Drömer einen würdigen Gewinner gefunden haben. Herzlichen Glückwunsch!“   Christian, stell dich doch unseren Lesern bitte einmal kurz...

Read More

Fatima Hajji – Addicted to Techno

German version of the interview: Fatima Hajji – Süchtig nach Techno The techno power of women is ubiquitous. Besides Deborah de Luca, Charlotte de Witte, Amelie Lens and many other up-and-coming female DJs, there is a whirlwind from Spain that mixes up the international techno scene. Curtain up for Fatima Hajji! Hello dear Fatima, how are you? Have you been enjoying a nice summer so far? Hi, I am pretty fine and glad to be here, thank you. My whole year has been amazing so far, but summer – with its open air parties, meetings and good vibes in general...

Read More

10 Jahre „Tanzen am Kreisel“ – ein Interview mit dem Macher

Der 9. November ist nicht nur für die deutsche Geschichte ein wichtiges Datum – an dem Tag fiel die Mauer 1989. Der 9. November wird auch bei der Crew und bei den Partypeople der UBAR und des Mauerpfeiffers in die Geschichtsbücher eingehen. Allerdings 30 Jahre nach dem Mauerfall – 2019! Denn dann steigt das zehnjährige Jubiläum der „Tanzen am Kreisel“-Partys. Ich habe mich mit einem der Macher bzw. dem Kopf des Ganzen im virtuellen Raum zum Plausch getroffen. Guckt mal, was mir Tim Grothe so erzählt hat: Hi Tim, stell dich den Lesern doch mal kurz vor. Wer bist...

Read More