Nick Curly auf Defected

Defected ist unbestritten eines der bekanntesten House-Labels der Welt. Vielleicht neben Strictly Rhythm das einflussreichste. Aber im Gegensatz zu dem Imprint von Herrn Finkelstein, das sich doch recht schwer damit tut, sich neu zu erfinden, gelingt dies Simon Dunmore Labels mühelos, was unter anderem das Signing von Pirupas Hit „Party Non Stop“ aus 2012 bewies.

Den Auftakt im neuen Jahr macht Nico Döhringer aka Nick Curly mit seiner „Piano In The Dark“-Ep. Curly steht für den ‚Sound Of Mannheim‘ und hat auf seinen beiden Labels 8bit und Cécille schon diverse groovige Perlen veröffentlicht.

Auf seiner „Piano In The Dark EP“ finden sich zwei Remixes von Osunlade, was neugierig machen dürfte.

Einen letztjährigen Knaller von Curly könnt ihr hier via Rdio hören