by Rene Meier


Leute, glaubt es oder nicht: Aber wir haben in unserer FAZE-Redaktion in Wuppertal mittlerweile drei riesige Wandkalender hängen, in die wir ausschließlich die Festivaltermine für 2018 eintragen. Eigentlich müsste man davon mal ein Bild machen und es online posten. Allerdings hängt zwischen zwei Kalendern ein nicht ganz jugendfreies Foto eines Mitarbeiters – aufgenommen, kurz nachdem er aus dem Butan gekrochen kam.

Nicht jugendfrei ist auch das Docklands Festival – was aber lediglich das Alter der Gäste betrifft. Denn Einlass ist ab 18 Jahren. Und weil 18:2=9 ist, können wir euch mitteilen, dass das Event am Münsteraner Hafengelände dieses Jahr bereits zum neunten Mal zelebriert wird. 15 Floors, neun Clubs, und ihr mittendrin.
Da sich die Crew gesagt hat „08/15 kann jeder!”, sind für diese Ausgabe einige Neuerungen angekündigt.

Welche? Diese:
– Mit mehr als 100 DJs, Acts und Artists ist das Line-up so pickepackevoll wie nie zuvor.
– Alle drei Open-Air-Bühnen wurden einer intensiven Schönheits-Operation unterzogen und erstrahlen in neuem Gewand.
– „Mehr Platz zum Tanzen!”, habt ihr gefordert. Dieser Wunsch war uns Befehl. Das Festival wird das größte in seiner Geschichte.
– Guckt man aufs Datum, stellt man fest: Das Ding findet im Sommer statt. Und was wäre Sommer ohne Palmen, Sand und Pool? Eben! Deshalb gibt es 2018 zum ersten Mal das Beach Village, mit einem riesigen Zirkuszelt. Sonnenbrille auf und los!

Alles neu macht der … Juni. Zumindest in diesem Fall. Aber: Man möchte auch auf Altbewährtes nicht verzichten. Somit findet die elektronische Festivität auch dieses Jahr wieder von 12 Uhr mittags bis 12 Uhr mittags statt. 24 Stunden rave around the clock. Kuschelt euch also am Freitag vor der Party früh ins Bettchen, damit ihr auch wirklich die ganze Fete mitnehmen könnt. Es wäre doch auch allzu schade, wenn ihr die Shows von Stephan Bodzin, Ante Perry, Aka Aka feat. Thalstroem, Charlotte de Witte, Dominik Eulberg, Moonbootica, Thomas Schumacher und Konsorten auch nur ansatzweise verpassen würdet. Auch der Kanzler von Ravehausen ist dabei: Torsten Kanzler. Er hatte im März 2018 die FAZEmag-Coverstory inne. Auf ihn freuen wir uns mindestens genauso wie auf einen der Pioniere, der die elektronische Musikbranche vor allem in den 1990er Jahren geprägt hat wie kaum ein anderer: WestBam.

Tickets bekommt ihr online – oder auch beim in Münster ansässigen DJ-Store Elevator, wo ich mir übrigens im Jahre 1996 die ersten Technics 1210er gekauft hatte. Das nur am Rande.
Die Unentschlossenen unter euch werden allerdings Pech haben. Denn wer das Festival mitnehmen will, muss sich beeilen. Letztes Jahr war Docklands mit 15.000 Besuchern restlos ausverkauft. Also, ihr wisst, was ihr zu tun habt!

Docklands Festival // 09.06.2018 // Hafengelände, Münster

Line-up: Oliver Koletzki, Mousse T., Magit Cacoon, Kollektiv Turmstraße, Dominik Eulberg, Format:B, DJ Emerson, Charlotte de Witte, Butch, Andhim, Ante Perry, Aka Aka feat. Thalstroem, Thomas Schumacher, Pan-Pot, Modeselektor, Stephan Bodzin u.v.a.

Weitere Infos auf www.docklands-festival.de

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2018
Kappa FuturFestival: Das Line-up ist da!
Defected Croatia – mit Camelphat, Basement Jaxx u.a.

Docklands 2017, Aftermovie 2nd Cut: