Händeringend suchen Event-Veranstalter nach neuen Konzepten, neuen Ideen, nach der kreativen Party-Nadel im Festival-Heuhaufen. Aufgrund der COVID19-Auflagen stagniert das Clubleben ja bekannterweise seit Mitte März – Ende offen. Da nun die Deutsche Bundesregierung aber peu a peu Lockerungen erlaubt, rückt auch das Thema Feiern wieder Schritt für Schritt in (hoffentlich) greifbare Nähe. Nach anfänglicher Begeisterung scheint die Hochkonjunktur der Autokinos wieder etwas rückläufig zu sein, und auch Social Distance Events kommen bei der Club Community nur bedingt gut an. Lösung? Gute Frage. Event-Agenturen versuchen, mit möglichst kreativen Konzepten die Veranstaltungsbranche irgendwie aufrecht zu erhalten. Doch wie schwer es ist, gute Ideen zu verwirklichen, sieht man an der Tatsache, dass das momentene Party-Angebot doch sehr überschaubar ist.

So, und jetzt kommt ihr ins Spiel!

Ihr habt in exzessiven Brainstorming-Phasen mit euren Buddys ein einzigartiges Party-Konzept erarbeitet? Ihr habt Mutter Natur in euren geistigen Ergüssen berücksichtigt und an Nachhaltigkeit gedacht? Ihr habt innovative Ideen für die Umsetzung von Events, bei denen zum einen ordentlich und Corona-sicher gefeiert werden kann, zum anderen aber auch der Energieverbrauch gesenkt, Schadstoffe vermeidet und Müll reduziert wird? Dann nehmt unbedingt am Party Future Lab Ideen-Wettbewerb teil, und reicht eure Ideen bis zum 31. August 2020 ein. Rund einen Monat später – am 24. September – werden drei Sieger verkündet. Drei Sieger, weil drei Kategorien. Ihr könnt Konzepte in den Bereichen „Unternehmen“, „Initiativen“ und als „Leuchtturmprojekt“ schicken, und eine ausgewählte Fachjury entscheidet, wer aufs Siegertreppchen kommt. Es winkt eine Crowdfunding-Beratung durch Startnext sowie ein Feedback-Workshop. Alle Sieger*innen werden dann im September in den Räumlichkeiten von ALEX TV Berlin bekanntgegeben. Die Preisverleihung wird auch per Livestream übertragen.


Die Jury besteht aus:

– Petra Sitzenstock (Clubcommission Berlin e.V.)
– Matthias Krümmel (BUND Berlin e.V.)
– Corina Conrad-Beck (Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz)
– Christian Ordon (LiveKomm)
– Hartmut Rein (Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde)
– Sabrina Konzok (Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland e.V.)
– Lisa Wiedemuth (Quartiermeister) und
– Birte Jung (freiberufliche Beraterin und Grüne Liga Berlin)

Der Future Party Ideenwettbewerb ist ein Teil des Koopartionsprojektes Clubtopia, das vom BUND Berlin e.V. und clubliebe e.V. sowie der Clubcommission Berlin umgesetzt und von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz gefördert wird. Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung, das Zentrum für Nachhaltigen Tourismus und die Livekomm unterstützen das Projekt.

(C) Foto: Robert Herhold