TheRiser_1


Die Softwarefirma AIR hat mit „The Riser“ einen Softwaresynthesizer vorgestellt, der von sich behauptet, Übergänge interessanter gestalten zu können.

„The Riser“ basiert auf drei Soundgeneratoren: Sweep, Noise und Chord. Mit diesen kann man Klangfarbe, Tonhöhe und Verlauf verändern. Alle drei Modi haben je drei Low Frequency Oscillators (LFO), die zur Modulierung des Effekts dienen. Weitere Einstellungsmöglichkeiten lassen den Sound mehr nach euren Wünschen klingen, so kann Distortion über das Signal gelegt werden, ein Filter steht zur Verfügung sowie Hall und Reverb. Um den Einstieg zu erleichtern, gibt es 300 Presets.

Die Software ist ab dem 1. September für den Preis von 79$ erhältlich. Jetzt gibt es bereits eine 15-tägige Testversion zum kostenlosen Download. Zum Download geht es hier lang.

Features:
Synthesizer spezialisiert auf Übergänge
Drei editierbare Oszillatoren; Sweep, Noise und Chord
DreiLFOs; frei schwingend, tempo-synchron und Pumper
Pumper Effekt erzeugt pulsierende Verläufe im Takt der DAW
Delay und Reverb
Bewegungen im Stereofeld und Steuerung der Stereobreite möglich
Formate: AU, VST, AAX; 32- und 64-Bit; Mac und Windows

TheRiser_2 TheRiser_3

Das könnte dich auch interessieren:
Im Studio mit Shlomi Aber – Cubase im Zentrum & satt Analoges drumherum
Neue APC-Serie von Akai (Ableton Live Controller) ab sofort erhältlich
Arturia wird 15, gefeiert wird mit 50% Rabatt auf 15 Produkten