Romanthony25
Wie erst vergangenes Wochenende bekannt wurde, verstarb der amerikanische Sänger, DJ, Produzent und Labelmacher Anthony Wayne Moore am 7. Mai diesen Jahres. In der weltweiten Music Community löste sein Tod rundum Bestürzung und tiefe Trauer aus. Vor allem für die Releases unter seinem bekanntesten Alter Ego Romanthony wurde Moore innig geliebt und verehrt. Seit dem ersten musikalischen Lebenszeichen, der „Now You Want Me EP“ die er im Jahr 1992 auf seinem eigenen Label Black Male Records herausbrachte, führte sein Weg geradewegs in die Herzen aller Freunde von guter House Music und hatte dort fortan einen festen Platz. Der unverkennbare wie berührende Gesang von Romanthony, transportierte stets ein großes Maß an Leidenschaft und Soul und fand sich in unzähligen Produktionen (Romanthony brachte über 40 EPs und vier Alben heraus) und Kooperationen wieder. Auch Genres wie Hip Hop und R’n’B drückte der Mann aus Austin, Texas seinen eigenen Stempel auf. Doch man kann rückblickend sicherlich sagen, dass House Music immer seine größte Liebe gewesen ist. Auf Labels wie Glasgow Underground, Azuli, Roulé, Prescription oder Downtown 161 hinterließ er in diesem Sinne unverwechselbare Spuren. Romanthony Klassiker wie „The Wanderer“ oder „Let Me Show You Love“ sorgen immer wieder aufs Neue für Gänsehaut und Euphorie auf den Tanzflächen. Der jüngeren Generation dürfte der Künstler vor allem von seiner Zusammenarbeit mit Daft Punk bekannt sein. Seine Stimme prägte deren Tracks „One More Time“ und „Too Long“ und machte besonders ersteren zu einem Riesenhit. Zuletzt hatte Romanthony mit Boys Noize im Studio an neuer Musik gearbeitet.

www.discogs.com/artist/Romanthony