Bildschirmfoto 2014-12-12 um 10.28.15
Gute Nachrichten aus dem Hause Roland und seiner AIRA-Serie. Nachdem im letzten Jahr u.a. auch der TR-8 Drumcomputer veröffentlicht wurde, der allerdings „nur“ die Sounds von 808 und 909 an Bord hatte, bietet der japanische Hersteller dafür nun zwei zusätzliche Sound-Sets an: die der 707 und der 727 – beide waren vor allem im Chicago House-Genre sehr beliebt. Für viele Liebhaber der beiden 7er-Geräte eine gute Nachricht, da die Sound nach wie vor sehr beliebt sind, aber die originalen Geräte ziemlich teuer sind. Darüber hinaus umfasst die Erweiterung, die den Namen „7X7-TR8“ trägt,  auch noch ein paar Extra-Sounds auf Basis der 808 und 909.
Der Preis liegt bei 75 EUR.


Die Details: www.roland.com/products/en/7X7-TR8

Das könnte dich auch interessieren:
Im Studio mit Hardfloor
Roland verbessert AIRA-Familie und lässt SH-101 wiederauferstehen
KORG baut den legendären ARP Odyssey-Synthesizer nach
AIRA-Reihe vorgestellt – Roland lüftet das Geheimnis um seine neuen Gerätschaften